Essen (BoerseGo.de) - Die Analysten der National-Bank AG haben in einer aktuellen Studie ihre "Kaufen"-Einstufung für die Wal-Mart-Aktie bestätigt. Das Kursziel sehen die Experten bei 70,00 US-Dollar.

Anzeige

Die jüngst veröffentlichten Quartalszahlen des weltgrößten Handelskonzerns haben nach Ansicht der National Bank-Experten insgesamt positiv überraschen können. Auf vergleichbarer Basis konnte ein Umsatzanstieg von 2,6 Prozent erreicht werden, was angesichts der Strategie, Produktivitätsfortschritte in Form von Preisreduktionen an die Kunden weiterzugeben, wohl vor allem auf höhere Volumina zurückzuführen sein dürfte. Erfreulich sei vor allem, dass das operative Ergebnis in annähernd gleicher Größenordnung habe verbessert werden können.

Für das laufende zweite Quartal erwarte die Konzernführung einen Gewinn je Aktie auf Basis der fortgeführten Aktivitäten von 1,13 bis 1,18 US-Dollar, nach 1,09 US-Dollar in den ersten drei Monaten 2012 sowie im Vorjahresquartal.

Das nach der Aufdeckung eines Bestechungsskandals in Mexiko zuletzt sehr negative Sentiment sollte sich nach dem überraschend starken Quartalsbericht wieder normalisiert haben, so die Einschätzung der Experten aus Essen. Entsprechend sollte die im Vergleich zu ihren mehrjährigen Durchschnitten sowie denen vergleichbarer Wettbewerber aktuell äußerst günstigen Bewertungsrelationen der Wal-Mart-Aktie wieder stärker in den Blickpunkt geraten.