Anzeige

Frankfurt (BoerseGo.de) – Der Zuckerpreis hat in dieser Woche seine Talfahrt fortgesetzt und am Mittwoch bei 19,37 US-Cents je Pfund ein 20-Monatstief erreicht. Neben der schlechten Marktstimmung und dem festen US-Dollar, welcher den Produzenten in Brasilien und Indien Preiszugeständnisse erlaubt, belastet das beträchtliche Überangebot den Preis, wie die Rohstoffanalysten der Commerzbank im heutigen „TagesInfo Rohstoffe“ schreiben.

„Auch wenn die Preise angesichts der Marktstimmung kurzfristig noch etwas nachgeben dürften, rechnen wir mit einer baldigen Rückkehr über die Marke von 20 US-Cents. Die scheint auch die Terminkurve zu antizipieren, welche durchgehend ansteigt, was bei Zucker in der Vergangenheit selten der Fall war“, so die Commerzbank. Gegen 12:50 Uhr MESZ notiert Zucker bei 19,67 US-Cents je Pfund.