Die im Jahr 1727 gegründete The Royal Bank of Scotland (RBS) Gruppe gehört mit 157.000 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von ca. 1.522 Mrd. £ (Bilanzsumme Stand: Dezember 2009) zu einer der größten Banken weltweit. Insgesamt bedient die RBS Gruppe über 40 Millionen Kunden in zahlreichen Ländern.

Im Jahre 2007 erwarb das Bankenkonsortium bestehend aus der RBS, Banco Santander und Fortis die niederländische ABN AMRO Gruppe mit dem Ziel, deren Geschäftsbereiche untereinander aufzuteilen. Das deutsche Zertifikategeschäft der ABN AMRO Bank N.V. (ABN AMRO) wurde dabei der RBS Gruppe zugeordnet. Die ABN AMRO war ein Vorreiter im deutschen Zertifikatemarkt und konnte in diesem schnellwachsenden Segment seit 1999 mit zahlreichen Innovationen aufwarten.

Ein wichtiger Schritt für die Trennung der Beteiligungen der Konsortiummitglieder wurde am 6. Februar 2010 vollzogen, indem die ABN AMRO Gruppe neu geordnet wurde und Teile ihrer Geschäftsbereiche abgespalten wurden. Gleichzeitig erfolgte die Umfirmierung der ABN AMRO Bank N.V. in The Royal Bank of Scotland N.V. (kurz RBS N.V.). Infolgedessen hat sich auch der Name der Emittentin unserer Zertifikate in RBS N.V. geändert.