Liebe Leserinnen und Leser,

Anzeige

das Jahr 2017 hat hoffnungsfroh begonnen, mit neuen Rekordständen am US-Aktienmarkt. Doch erst am 20. Januar tritt der neugewählte US-Präsident Donald Trump sein Amt überhaupt an. Die Trump-Rally wurde vor allem von Hoffnungen auf Steuersenkungen, Milliardeninvestitionen in die Infrastruktur und eine wirtschaftliche Deregulierung unter dem neuen US-Präsidenten Trump befeuert. Doch was passiert, wenn sich die Hoffnungen nicht erfüllen? Das Enttäuschungspotenzial dürfte enorm sein. In meinem Jahresausblick ab S. 4 gehe ich der Frage nach, welche fundamentalen Faktoren im neuen Jahr das Börsengeschehen bestimmen dürften.

Daniel Kühn erläutert in seinem Artikel ab S.14, warum die angeblich ungerechte Abgeltungssteuer wohl in der nächsten Legislaturperiode abgeschafft werden dürfte.

Nicht alles befindet sich derzeit im Aufwärtstrend. Einige Entwicklungen sind bedrohlich, wie Clemens Schmale in seinem Artikel ab S.18 erklärt. Die chinesischen Währungsreserven schmelzen dahin, weil die chinesische Regierung eine zu starke Abwertung des Yuan verhindern will. Dazu hat sich jüngst auch die ohnehin strengen Kapitalverkehrskontrollen verschärft. Chinesen sollen so daran gehindert werden, Kapital ins Ausland zu schaffen. Ob das gelingen wird, ist allerdings zweifelhaft.

Viel Erfolg bei Ihren Anlageentscheidungen!

Ihr Oliver Baron

Aktivieren Sie JavaScript oder installieren Sie einen aktuellen Browser, um die Newsletter-Funktion nutzen zu können.