• 1&1 Drillisch AG - Kürzel: DRI - ISIN: DE0005545503
    Börse: XETRA / Kursstand: 23,120 €

Nach dem Kurseinbruch im Oktober etablierte sich ein moderater Abwärtstrendkanal, der die Aktie in den vergangenen Wochen bis in den Bereich des SUpports bei 21,16 EUR fallen ließ. Von dort aus dreht der Kurs wieder nach oben. Erstaunlich sind dabei fast identische Kursmuster wie bereits zum Monatswechsel: Eine erste Erholung nach neuen Tiefs wird wieder fast vollständig abverkauft, anschließend folgt eine zweite Erholungswelle zum EMA50 (blau). Dort scheitern die Käufer. Bis gestern waren diese Kursmuster identisch. Mit dem Anstieg gestern und dem heutigen Sprung auf neue Hochs ändert sich das Verhalten aber.

Abwärtstrendkanal wird geknackt

Heute springt die Aktie intraday aus dem Abwärtstrendkanal nach oben heraus und zum ersten Mal seit dem Kurseinbruch im Oktober wieder über den EMA50. Intraday kommt bislang aber kein größerer Kaufdruck auf, die Aktie kippt zurück an das Ausbruchslevel und versucht, das Eröffnungsgap zu schließen.

Der heutige Handelstag wird entscheidend: Die Aktie muss ihn am besten oberhalb von 22,95 - 23,00 EUR beenden, zudem sollte es dann in den kommenden Tagen zu Folgekäufen kommen. Eine Kurserholung bis 25,70 - 25,80 und 26,86 - 27,70 EUR könnte dann folgen. Möglicherweise sehen wir gerade auch eine mittelfristige Bodenbildung mit ersten Zielen bei 30,68 und 32,56 EUR.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Scheitern die Bullen jetzt jedoch mit dem Ausbruch aus dem Abwärtstrendkanal und über den EMA50, drohen unterhalb von 22 EUR wiederfallende Notierungen bis 21,00 - 21,16 und 19,40 - 19,70 EUR.

Auch interessant:

BET-AT-HOME - Die Bullen versuchen es!

1-1-DRILLISCH-Bullen-versuchen-ein-Kaufsignal-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Drillisch