• 3 D Systems Corp. - Kürzel: SYV - ISIN: US88554D2053
    Börse: XETRA / Kursstand: 36,870 $
  • ExOne Co., The - Kürzel: 2EX - ISIN: US3021041047
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 22,900 $
  • Stratasys Ltd. - Kürzel: SCY - ISIN: IL0011267213
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 24,820 $
  • Materialise N.V. - Kürzel: 06MA - ISIN: US57667T1007
    Börse: Nasdaq / Kursstand: 23,790 $
  • Proto Labs Inc. - Kürzel: PRZ - ISIN: US7437131094
    Börse: NYSE / Kursstand: 90,160 $
  • SLM Solutions Group AG - Kürzel: AM3D - ISIN: DE000A111338
    Börse: XETRA / Kursstand: 20,400 €

Neben Wasserstoff- und Krypto-Aktie zählten in 2020 auch die 3D-Druck-Aktien zu den größten Highflyern am Aktienmarkt. Die wohl bekannteste Aktie aus dem Sektor dürfte 3D Systems sein, welche von Ende September bis Anfang Februar satte 1.128 % zulegen konnte. Doch dann war die Luft erstmal raus: Alle Aktien des Sektors schwenkten in Korrekturbewegungen ein, welche auf Grund der enormen Volatilität entsprechend heftig ausfielen. Wer Anfang Februar eingestiegen ist und gehalten hat lag Anfang Mai knapp 70 % im Minus. Nach einer ersten Erholung sorgte gestern die Meldung von 3D-Systems, künftig gemeinsam mit CollPlant Weichgewebe zu drucken, welches bei Verfahren zur Brustrekonstruktion nach Brustkrebsoperationen eingesetzt werden könnte. Damit öffnet sich die Türe zum lukrativen Markt der Medizintechnik ein kleines Stück mehr. Betrachten wir die Chartbilder von 6 Aktien aus dem Sektor.

In meiner wöchentlich erscheinenden Kolumne stelle ich attraktive charttechnische Setups vor, um kurzfristige Bewegungen bei ausgesuchten Einzelwerten zu handeln. Prinzipiell sind viele Tradingideen der letzten Rainman-Trading-Kolumnen intakt und können weiter verfolgt werden.

Die angegebenen Preise für Ausbrüche oder Stops beziehen sich jeweils auf den Schlusskurs in der abgebildeten Frequenz (Tageschart = Ausbruch oder Stop Loss auf Tagesschlusskursbasis). Die Stops werden erst nach Aktivierung der Tradingsetups gültig. Im diversifizierten Depot sollte das Risiko stets auf Long- und Shorttrades verteilt werden, um möglichst von Marktbewegungen in beide Richtungen zu profitieren.

3D Systems

Unter erhöhten Umsätzen kam es im Mai zu einer Trendwende, die starke Verkaufswelle wurde abrupt unterbrochen. Die Anschlusskäufe in den folgenden Wochen fielen dann sehr überzeugend aus, die Bären kamen nicht mehr zum Zuge.

Mit dem gestrigen Ausbruch über die Widerstandsmarke bei 33,17 USD wurden neue Kaufsignale ausgelöst, welche die Aktie weiter bis 40 und 43 - 45 USD tragen könnte. Darüber hinaus wären die Jahreshochs am Widerstandsbereich bei 54,63 - 56,60 USD die nächsten Hürden. Langfristig liegen dann bei 69,56 und am Allzeithoch bei 97,28 USD weitere Zielmarken.

Selbst scharfe Abwärtskorrekturen zurück an die gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 würden das Chartbild nicht nachhaltig eintrüben. Erst mit Kursen unterhalb von 22 USD wären große Zweifel angebracht, dann könnte eine weitere Abwärtswelle in Richtung 17,47 oder 14,59 bzw. 12,00 - 15,60 USD starten.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
3D Systems

ExOne

Die ExOne-Aktie zeigt ein ähnliches Chartbild wie 3D-Systems, ist aber noch längst nicht soweit. Hier sind die Konturen einer inversen SKS Bodenformation zu erkennen, deren Nackenlinie jetzt attackiert wird.

Geht es nachhaltig über den breiten Widerstandsbereich bei 23 - 26 USD, könnte eine größere Rallybewegung ihren Anfang nehmen. Bei 39 und 49 - 50 USD liegen dann die ersten Ziele, später schließlich am Jahreshoch bei 66,48 und am Allzeithoch bei 78,80 USD.

Ein Kaufsignal liegt jedoch noch nicht vor, solange die breite Widerstandszone sowie die beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 nach oben hin überwunden werden! Scheitert das Papier jetzt an dieser Zone und prallt deutlich nach unten hin ab, könnte das 2016er Hoch bei 16,15 USD getestet werden.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
ExOne Co

Stratasys

Unter sehr hohen Umsätzen wurde gestern die Stratasys-Aktie über ihren wichtigen Triggerbereich bei 24,80 USD gezogen, womit nun eine bullische inverse SKS Bodenformation aktiviert wurde.

Longeinstiege könnten hier also direkt oder bei Pullbacks an dieses Ausbruchlevel interessant werden. Bei 29,80 - 30,60 USD liegt jetzt die nächste Hürde, darüber hinaus ist viel Platz nach oben bis 41 - 42 und 56,95 USD.

Tiefer als 22 und 20 USD sollte es jetzt nicht mehr gehen, um die Bären nicht wieder auf den Plan zu rufen. In dem Fall drohen wieder fallende Notierungen bis 17,82 und rund 16 USD.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Stratasys

Materialise

Die Aktie des europäischen 3D-Pioniers aus Belgien korrigierte auf Sicht eines halben Jahres deutlich und notiert nach einem weiteren Rückschlag im Juni nach wie vor an den Jahrestiefs. Allerdings hat sie im Bereich um 22 USD eine gute Unterstützung und versucht dort eine mehrtägige Bodenbildung.

Auf dem aktuellen Kursniveau wäre die Aktie nur etwas für Antizykliker als hochspekulative Depotbeimischung. Die Bären sind hier sehr stark und positive Signale würden sich erst bei einer nachhaltigen Rückkehr über die Hürde bei 28,87 - 30,25 USD ergeben. Erst dann entstehen Kaufsignale für eine größere Kurserholung bis 45,50 und 52 - 53 bzw. 61,80 USD.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Materialise N.V.

Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


Proto Labs

Auch die Proto-Labs-Aktie gehört in diesem Jahr zu den großen Verlierern und erreichte erst in der vergangenen Woche neue Jahrestiefs. Jetzt sehen wir einen ersten Versuch einer Trendwende. Zunächst sollte aber nur von einer technischen Erholung gesprochen werden, bei rund 99 USD liegt die kurzfristig wichtige Hürde. Erst deren Bruch würde erste Kaufsignale liefern.

Die nächsten wichtigen Widerstandsmarken notieren darüber hinaus dann bei 115 und 137 USD. Oberhalb von 137 wechselt auch das langfristige Chartbild dann wieder auf bullisch und eröffnet Potenzial bis 166, 200 und 286 USD.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Proto Labs Inc.

SLM Solutions

Unter erhöhten Umsätzen klettert auch die Aktie des Lübecker Herstellers von 3D-Metalldruckern heute über die Hochs seit März, hier könnte eine mehrmonatige Seitwärtskorrektur zu Ende gehen. Solange das Papier jetzt oberhalb des EMA50 notiert, bleiben die Bullen im Vorteil. Ein Anstieg bis 24,50 und später 30 sowie 37 und 41,70 EUR könnte bei einer Wiederaufnahme der Rally seit 2020 wäre denkbar.

Ein Rückfall in die Seitwärtsrange hingegen könnte nochmals zum Test des EMA200 oder der Rangeunterkante bei 15 - 16 EUR führen. Erst deren Bruch würde größere Verkaufssignale liefern.

3D-Druck-Aktie-springen-wieder-an-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
SLM Solutions Group AG

Tipp: Als GodmodePLUS-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePLUS inklusive. Analysen aus GodmodePLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt PROmax testen!