Empirisch lässt sich feststellen, dass ein Boom-Bust-Zyklus immer wieder sehr ähnlich abläuft: 18 bis 24 Monate nach dem Beginn des Abverkaufs wird ein langfristiges Tief ausgebildet und die Kurse laufen mindestens seitwärts. Dabei spielt es keine Rolle, um welche Branche oder um welches Unternehmen es sich handelt.

Und nun wird es sehr spannend! Betrachtet man den 3D-Printing-Sektor, repräsentiert durch den STOXX Global 3D Printing Pure Play Index, dann ist Folgendes festzustellen: der Abverkauf endete ziemlich genau nach 24 Monaten!

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-1
STOXX Global D PrinPure Play Monatschart

Das bedeutet, dass wir uns im 3D-Drucker-Sektor möglicherweise vor einer langfristigen Trendwende befinden. Natürlich reicht der oben geschilderte Zusammenhang für das Postulieren eines nachhaltigen Bodens nicht aus. Vielmehr muss die betrachtete Branche Zukunftsperspektiven aufweisen und die Unternehmen sollten moderat bewertet sein.

Diesbezüglich ist zu sagen, dass der 3D-Druck (langfristig) für beinahe alle Wirtschaftszweige, insbesondere für den Industrie- und Medizinbereich, immense Wachstumsfantasien birgt.

Bezüglich der fundamentalen Bewertung ist die folgende Bewertungstabelle zu betrachten, in welcher die vier größten Unternehmen aus dem 3D-Printing Sektor aufgeführt sind:

Firma

3D Systems

Stratasys SLM Solutions Arcam
Land / Börse USA / NYSE USA / NASDAQ Deutschland / Xetra Schweden / London Stock Exchange European Trade Reporting
Marktkapitalisierung 1,72 Mrd. USD 1,14 Mrd. USD 493 Mio. EUR (= 557 Mio. USD*) 3,54 Mrd. SEK (= 389 Mio. USD*)
Aktienkurs zum 22.08.2016  15,38 USD 21,77 USD 27,44 EUR 172,12 SEK
Umsatz** 651,73 Mio. USD 702,75 Mio. USD 90,00 Mio. EUR (101,76 Mio. USD*) 692,70 Mio. SEK (= 72,20 Mio. USD*)
Kurs-Umsatz Verhältnis (KUV) 2,64  1,62  5,5  5,11 
Gewinn je Aktie** 0,41 USD 0,33 USD 0,38 EUR 1,61 SEK
Kurs-Gewinn Verhältnis (KGV) 38  66  72  107 
Cashflow je Aktie** 0,60 USD 0,58 USD 0,05 EUR 1,64 SEK
Kurs-Cashflow Verhältnis (KCV) 26  38  549  105 
Buchwert je Aktie 5,90 USD 21,48 USD 5,82 EUR 45,00 SEK
Kurs-Buchwert Verhältnis (KBV) 2,61  1,01  4,71  3,82 
KGV-Wachstums-Verhältnis (PEG) 1,39  0,58  0,78  0,74 

*Kalkuliert mit dem jeweiligen, zum 22.08.2016 gültigen, Wechselkurs

** Schätzung für das Geschäftsjahr 2016 

Zur Interpretation und Einordung der Kennzahlen sei folgendes hinzugefügt: Zur Bewertung von Wachstumsbranchen, v.a. in Zeiten der Konsolidierung, ist das KGV allein nicht wirklich aussagekräftig. Deutlich interessanter ist sind das KUV und das KBV. Vor allem bei den Weltmarktführern Stratasys und 3D Systems zeigen die KBVs und KUVs eine (relativ betrachtet) sehr moderate Bewertung an. Sieht man sich in Relation andere Wachstumsbranchen an, so findet man kaum KUVs von unter 7 und die Aktien notieren meist mit einem deutlichen Aufschlag auf die Buchwerte!

Aus der Tabelle wird ersichtlich, dass die Stratasys-Aktie derzeit, relativ zur Peer-Group, unterbewertet scheint (siehe dazu auch die Einzelanalyse).

Im Folgenden werden die angeführten Unternehmen sowie der STOXX Global 3D Printing Pure Play Index charttechnisch analysiert und kurz vorgestellt.

STOXX Global 3D Printing Pure Play Index - Trendwende steht kurz bevor!

Die charttechnische Lage beim gewählten Referenz-Index STOXX Global 3D Printing Pure Play Index bekräftigt die obige Fundamentaleinschätzung.

Der Index hat die langfristige, seit Ende 2013 gültige, Abwärtstrendlinie verlassen können und bildet derzeit eine Schulter-Kopf-Schulter (S-K-S) Formation aus, welche bei einem Bruch der 332,10 Punkte-Marke abgeschlossen wäre und eine technische Trendwende einleiten würde.

Derzeit befindet sich der Index noch in einer relativ engen Seitwärtsrange zwischen 296,76 und 251,76 Punkten. Bei einem Bruch des Widerstands bei 296,76 Punkten wäre das nächste, kurzfristige Ziel das Jahreshoch bei 332,10 EUR. Das mittelfristige Kursziel auf der Oberseite lautet 495,00 Punkte.

Das derzeit bullische Chartbild würde erst bei einem nachhaltigen Bruch der Widerstandszone zwischen 261,09 und 251,76 Punkten negiert werden. Fällt diese jedoch, dann würde ein Test des Allzeittiefs bei 198,73 Punkten in den Fokus rücken.

Derzeit sind noch keine Zertifikate oder ETFs auf diesen Index verfügbar. Jedoch ist der Solactive 3D Printing Total Return ETF dem STOXX Global 3D Printing Pure Play Index sehr ähnlich und umfasst alle hier vorgestellten Werte.

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-2
STOXX Global D PrinPure Play Wochenchart

3D Systems - Ausbruch nach Zahlen!

Das in Rock Hill, South Carolina ansässige Unternehmen 3D Systems Corporation ist einer der Pioniere des 3D Drucks. Bereits seit Ende der 80er Jahre entwickelt und vertreibt das Unternehmen 3D-Drucker. Mittlerweile werden die Drucker in der Produktion von Einzelteilen in der Luftfahrt, Automobilindustrie, medizinischen Zubehör und Modeindustrie verwendet.

Die Q2-Zahlen, veröffentlicht am 03.08.2016, wurden von den Anlegern sehr positiv aufgenommen - die Aktie regierte mit einem zweistelligen Kursaufschlag. So ging der Umsatz zwar im Vergleich zum Vorjahresquartal um ca. 7 % auf 158,10 Mio. USD zurück. Im Vergleich zum ersten Quartal stieg der Umsatz jedoch um ca. 4 %. Die anhaltende Schwäche im klassischen 3D-Drucker Verkauf wurde von anziehenden Umsätzen mit Softwareprodukten, Einzelteilen und medizinischen Lösungskonzepten kompensiert. Durch die deutlich verbesserte Kostenstruktur und dem Rückzug aus dem nicht lukrativen Verbrauchergeschäfts konnte der (bereinigte) Gewinn pro Aktie auf 0,12 USD (Q2 2015: 0,03 USD) gesteigert werden, was u.a. für den massiven Kurssprung gesorgt haben dürfte.

Von Analystenseite bekommt die Aktie durchschnittlich ein "Halten"-Votum.

Ausgehend von dem zahlengetriebenen Kurssprung konnte die Aktie nun die langfristige Abwärtstrendlinie durchbrechen und dürfte bei einem nachhaltigen Bruch der 15,93 USD-Marke Richtung Jahreshoch bei 19,76 USD laufen. Mittelfristig könnte die Aktie dann bis auf 26,30 USD steigen, was einem Kurspotential von ca. 65 % entspricht und die langfristige Trendwende bestätigen würde.

Dieses bullische Szenario würde erst durch einen nachhaltigen Bruch der 11,60 USD-Marke neutralisiert werden. Fällt jedoch diese Marke, dann könnten die Verkäufer die Aktie bis auf 6,00 USD drücken.

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-3
3D Systems Corp Tageschart

Stratasys - Relativ unterbewertet!

Der Weltmarktführer Stratasys produziert 3D-Drucker und die zugehörige Software, die von den Abnehmern hauptsächlich zur Produktion von Prototypen verwendet werden. Die Kunden des Unternehmens kommen überwiegend aus der der Luft- und Raumfahrt, der Automobilindustrie, dem Gesundheitswesen und der Architektur-Branche.

Die derzeitigen Bewertungsziffern KUV (=1,62), KBV(=1,01) und PEG(=o,58) zeigen eine ,im Vergleich zur Peer-Group und anderen Wachstumsbranchen, klare Unterbewertung an. Somit ist die Stratasys Aktie aus fundamentaler Sicht im Sektor zu präferieren.

Ebenso wie der Konkurrent 3D Systems konnte der Weltmarktführer Stratasys für das zweite Quartal am 04.08.2016 ordentliche Zahlen vorlegen. Der Umsatz fiel leicht um ca. 6 % auf 172,10 Mio. USD und blieb leicht hinter den Analystenerwartungen zurück. Der Nettogewinn je Aktie von 0,12 USD (Q2 2015: 0,15 USD) jedoch pulverisierte die Markterwartung von 0,06 USD je Aktie. In Zukunft sollen neuartige Technologien wie der 3D-Farbdrucker J750, mit welchem sich nahezu alles drucken lässt, für Wachstum sorgen.

Die Mehrzahl der Analysten empfiehlt das Papier zum Kauf; lediglich die Schweizer Großbank UBS votiert "Sell".

Auch bei der Aktie von Stratasys deutet sich derzeit ein Ausbruch beziehungsweise eine Trendwende an. Schafft der Titel den Sprung über die obere Kante der Seitwärtsrange zwischen 24,30 und 19,31 USD, dann stehen die Chancen für einen Lauf auf das Jahreshoch bei 30,46 gut. Wird auch dieser Widerstand aus dem Weg geräumt, dann steht mittel-bis langfristig ein Gap-Close bei 48,39 USD auf dem Plan. Dies würde einen Kursanstieg um mehr als 100 % bedeuten.

Unterhalb der 19,31 USD-Marke würde sich das Chartbild deutlich eintrüben und die Aktie könnte nochmals die Widerstandszone um 14,50 EUR anlaufen.

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-4
Stratasys Ltd Tageschart

SLM Solutions - TecDAX Top-Performer!

Der deutsche Branchenvertreter SLM Solutions entwickelt und vertreibt 3D-Metalldrucker, sowie die zugehörige Software, an Kunden aus der Luft- und Raumfahrt, des Energiesektors, des Gesundheitswesens und der Automobilbranche. Bekannt ist das Unternehmen v.a. für seine Maschinen und Systemlösungen aus dem Bereich des selektiven Laserschmelzens (Selective Laser Melting - SLM).

Und auch die Lübecker konnten mit ihren, am 11.08.2016 vorgelegten, Q2-Zahlen überzeugen. Der Umsatz hat sich, im Vergleich zum Vorjahresquartal, mit 19,70 Mio. EUR mehr als verdoppelt. Der Verlust konnte im Betrachtungszeitraum von 1,4 Mio. EUR im Vorjahr auf ca. 0,29 Mio. EUR verringert werden.

Der Analystenkonsens bezüglich der Aktie ist"kaufen", wobei die HSBC die 3D-Printing-Aktie als Top-Pick für das zweite Halbjahr betrachtet und als Kursziel 32,00 EUR ausruft.

Im Vergleich zu den anderen drei Unternehmen ist der Chart der SLM Solutions Aktie am schönsten anzusehen. Dies rührt daher, dass die Aktie seit Jahresbeginn ca. 40 % an Wert zugelegt hat und somit zu den Top-Performern im TecDAX zählt.

Der Tech-Titel notiert derzeit knapp unter dem Allzeithoch bei 28,00 EUR. Der starke Anstieg von 22,80 EUR auf 28,00 EUR wurde in den letzten Tagen durch eine enge Seitwärtsrange zwischen 26,61 und 28,00 EUR konsolidiert. Schafft der Titel den Ausbruch aus dieser Range, dann könnte die Aktie bis 31,50 EUR laufen oder sogar das HSBC-Kursziel von 32,00 EUR erreichen.

Auf der Unterseite findet die Aktie Unterstützungen bei 26,61 EUR, 25,26 EUR und 22,80 EUR. Wirklich bärisch wird das technische Bild erst mit einem Bruch der 22,80 EUR-Marke.

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-5
SLM Solutions Group AG Tageschart

Arcam AB - Günstiges CRV!

Das schwedische 3D-Printing Unternehmen Arcam AB hat sich hauptsächlich auf die Entwicklung und Vermarktung von 3D-Metalldrucker Systemlösungen für das Gesundheitswesen und die Luftfahrt spezialisiert. Ebenso wie die bereits vorgestellten Unternehmen ist Arcam AB weltweit tätig und bietet seine Produkte auf dem Weltmarkt an.

Die am 21.07.2016 vorgestellten Zahlen für das zweite Quartal waren auch hier durchaus ordentlich. Der Umsatz blieb zwar mit 147,7 Mio. SEK (Q2 2015: 150,6 Mio. SEK) leicht hinter dem des Vorjahresquartals zurück; der Nettogewinn je Aktie lag jedoch bei 0,07 SEK.

Darüber hinaus wird Arcam AB in Kanada eine neue Fabrik zur Herstellung von Titan Puder errichten, um die steigende Nachfrage nach dem 3D-Printing Input-Faktor zu befriedigen. Unter anderen zählt auch 3D-Systems zu den Käufern des Produktes.

Zur Aktie von Arcam liegen derzeit keine Analysteneinschätzungen vor.

Aus technischer Sicht liegt bei der Aktie von Arcam AB derzeit das günstigste CRV vor. Die Aktie ist mustergültig an der Unterstützung bei 15,75 EUR abgeprallt und läuft nun seit einigen Wochen stetig nach oben. Das kurzfristige Ziel dieser Aufwärtsbewegung könnte das Jahreshoch bei 24,17 EUR sein. Mittel- bis langfristig könnte die Aktie bei einem nachhaltigen Sprung über 24,17 EUR bis 34,50 EUR laufen und die bereits beim STOXX Global 3D Printing Pure Play Index angesprochene S-K-S Formation langfristig bestätigen. Dies entspricht einem Kurspotenzial von mehr als 80 %.

Auf der Unterseite wird der Titel im Bereich zwischen 15,74 und 14,23 EUR unterstützt. Ein Bruch dieses Unterstützungsclusters müsste als Verkaufssignal interpretiert werden und die Aktie könnte bis auf 9,55 EUR fallen.

3D-PRINTING-AKTIEN-Die-große-Sektor-Studie-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-6
Arcam AB Wochenchart