• 3 D Systems Corp. - Kürzel: SYV - ISIN: US88554D2053
    Börse: XETRA / Kursstand: 21,560 €

Bereits in der vergangenen Woche krachte das Papier zurück an die 33 USD-Marke, wo zunächst die Käufer bereitstanden und der Aktie zu einer Erholung verhalfen. Im Bereich von 40 USD endete die Kaufbereitschaft aber auch schon wieder, der Wert kippte nach unten und durchbricht mit Schwung den Support bei 33 USD, wo nun auch der EMA50 liegt. Das führt zu einer starken Verkaufswelle. Das kurzfristige Chartbild ist mit dieser Entwicklung deutlich angeschlagen und kritisch zu werten.

Wo liegen die Auffangzonen?

Die Abwärtswelle hätte noch Potenzial bis 21,60 - 23,70 USD. Dort liegt unter anderem auch das 38,2 % Fibonacci Retracement der massiven Rally der vergangenen Monate. Wird auch dieser Preisbereich unterschritten, was momentan völlig offen ist, drohen weitere Abgaben bis 14,60 und 12,00 - 12,60 USD.

Auf der anderen Seite würde eine nachhaltige Rückkehr über 33,50 USD die Bären zunächst ausbremsen. Dann könnte es zu einer Erholung bis 40 - 44 USD kommen. Erst oberhalb von 45 USD entstehen wieder prozyklische Kaufsignale, die den Weg zum Jahreshoch frei machen würden.

3D-SYSTEMS-Aktie-im-freien-Fall-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
3D Systems

Auch interessant:

MDAX-Aktie vor Verkaufssignal - So könnte man handeln

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!