WERBUNG

Restrukturierungs- oder auch Investitionsprogramme können sich langfristig für die Aktionäre der jeweiligen Unternehmen auszahlen, insofern die Maßnahmen greifen. Oftmals haben sie kurzfristig aber negative Auswirkungen auf das Geschäft. Prozesse müssen umgestellt und optimiert werden, was in der Regel Geld kostet. Dieses Unternehmen durchlief 2019 als ein klassisches Übergangsjahr. 2020 dürfte das Geschäft und im Optimalfall auch die Aktie aber wieder durchstarten. Ein Kursplus von 50 % ist möglich.

Artikel wird geladen