WERBUNG

Das Fazit der jüngsten (Pfeil türkis) Betrachtung vom Juni ("ABERCROMBIE & FITCH - Aktie verliert über 40 % im Mai") lautete: "Gestern fiel die Aktie unter das Novembertief bei 15,30 USD. Hier dürften einige short positionierte Marktteilnehmer nun erst einmal ihre Gewinne mitnehmen. Entsprechend ist hier in den kommenden Tagen und Wochen mit einer Stabilisierung und einer technischen Erholung in den Bereich 16,50 bis 18,50 USD zu rechnen. Die Longseite kommt erst wieder oberhalb von 23 USD beziehungsweise nach einer bestätigten Bodenbildung in Frage. Bis dahin bleibt die Aktie tendenziell ein Verkaufskandidat."

Avisierte technische Erholung

Die Aktie der US-amerikanischen Modekette sah im Juli die avisierte technische Erholung nach dem Kursrutsch zuvor. Mit Kursen von 19 USD ging die Erholung sogar noch ein Stück weiter als im Juni avisiert, ein entscheidender Ausbruch über den EMA50 gelang allerdings nicht.

Ende Juli kam die Aktie schon wieder unter kräftigen Verkaufsdruck und bestätigte damit den übergeordneten intakten Bärenmarkt. Dieser könnte sich in den kommenden Wochen noch einmal ordentlich beschleunigen: Hier sind weitere Abgaben in den Bereich 14,80 bis 15,10 USD einzuplanen. Das sind also noch einmal knapp 10 % Abwärtspotenzial. Erst ein Anstieg über das Juli-Hoch knapp oberhalb der 19 USD-Marke bringt wieder prozyklisch bullische Signale.

Bis dahin bleibt die Aktie aus charttechnischer Sicht im Würgegriff der Bären.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren

ABERCROMBIE-FITCH-Die-Bullen-haben-keine-Chance-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Abercrombie Aktie Chartanalyse (Tageschart)