Das Immobilienunternehmen Accentro sieht sich selbst führend bei der Privatisierung von Wohnimmobilien in Deutschland. Das Unternehmen fokussiert sich vorrangig auf den Standort Berlin, hat aber auch andere Metropolregonen wie Hamburg oder Köln sowie die Gebiete Rhein-Main und Rhein-Ruhr im Portfolio. Accentro ist zu 83,31 Prozent in Händen der Brookline Real Estate, 4,78 % der Aktien hält Adler Real Estate, der Rest von 11,91 % bildet den Freefloat.

ACCENTRO-Ein-schöner-Kandidat-für-die-Watchlist-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1

Quelle: Guidants

Am Montag gab das Unternehmen bekannt, man werde die Dividende für das Geschäftsjahr 2019 aussetzen. Großaktionär Brookline Real Estate befürwortet diesen Schritt, der die weitere Wachstumsstrategie von Accentro unterstützen soll. Accentro will sein Portfolio in den kommenden Jahren weiter ausbauen. Zwei Anleihen mit Größenordnungen von 100 Mio. EUR (läuft nächstes Jahr aus) und 250 Mio. EUR (Laufzeit bis 2023) liefern das hierfür notwendige Kapital. Im vergangenen Jahr erzielte das Unternehmen mit 26,3 Mio. EUR eines seiner besten Jahresergebnisse. Das operative Ergebnis lag 21 % über dem des Vorjahres. Im laufenden Jahr gehen Analysten von einem Rückgang des Geschäfts aus, ehe 2021 den nächsten großen Wachstumsschritt liefern soll. Inwieweit die Coronavirus-Epidemie diesebezüglich einen Strich durch die Rechnung machen kann, ist derzeit aber noch nicht absehbar, weshalb es auch keine offizielle Prognose für 2020 seitens des Managements gibt.

Gelingt der Big-Picture-Ausbruch?

Interessant ist das Big Picture der Aktie im Monatschart. Von 2015 bis 2016 legte die Aktie deutlich zu, biss sich aber am Widerstand bei 11,70 EUR mehrfach die Zähne aus. Die seit dem Jahr 2017 entstandene Formation im Langfristchart kann als bullische Flagge im Aufwärtstrend angesehen werden. Für eine dynamische Auflösung zur Oberseite bedarf es aber eines Überwindens der Hürde bei 11,70 EUR. Langfristige Ziele liegen bei 14,75 und 18,00 EUR.

ACCENTRO-Ein-schöner-Kandidat-für-die-Watchlist-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-2

Im Wochenchart sehen Sie die angesprochene Flagge noch einmal unter der Lupe. Aktuell hängt der Wert unter dem Zwischenhoch bei 10,60 EUR fest. Darüber wartet die oben angesprochene Hürde bei 11,70 EUR, ehe der Weg zur Oberseite frei wäre. Das Problem liegt derzeit darin, Positionen sinnvoll abzusichern. Aktuell kann man im großen Bild nur das Tief bei 6,95 EUR nennen. Bildet sich allerdings demnächst eine weitere bullische Konsolidierung in den kleinen Zeitebenen aus, könnten Ausbruchstrader den Titel auch engmaschiger absichern. Zumindest auf die Watchlist kann man sich diese Aktie nehmen. GodmodeTrader hält Sie wie gewohnt auf dem Laufenden.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mio. EUR 136,40 127,23 162,24
Ergebnis je Aktie in EUR 0,62 0,45 0,65
KGV 17 24 16
Dividende je Aktie in EUR 0,00 0,11 0,16
Dividendenrendite 0,00 % 1,04 % 1,51 %
*e = erwartet
ACCENTRO-Ein-schöner-Kandidat-für-die-Watchlist-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-3
Accentro-Real-Estate-Aktie (Wochenchart)