Das Fazit der jüngsten Analyse (Pfeil türkis) zu den Aktien des Videospielproduzenten vom 12. Februar ("ACTIVISION BLIZZARD – Chartcheck vor den Zahlen") lautete:

ANZEIGE

"Vor den heute nachbörslich anstehenden Quartalszahlen macht das Chartbild einen ziemlich ausgebombten Eindruck. Da scheint viel Negatives bereits eingepreist worden zu sein. Bereits kleinere positive Überraschungen bei den Zahlen oder im Ausblick dürften daher kurzfristig für eine Rally in den Bereich 47 bis 50 USD sorgen."

Nach den Quartalszahlen stiegen die Titel wie vermutet deutlich an und kletterten zwischenzeitlich um knapp 20 %. Die Zielzone auf der Oberseite im "Bereich 47 bis 50 USD" wurde mittlerweile abgearbeitet.

Wie geht`s hier weiter aus charttechnischer Sicht?

Nach dem jüngsten Anstieg bis auf 48,80 USD konsolidiert der Nasdaq100-Wert die aufgelaufenen Kursgewinne aktuell oberhalb des EMA50 im Tageschart innerhalb einer bullischen Konsolidierungsformation. So lange die Aktie nun nicht wieder nennenswert unter den EMA50 zurückfällt, ist in den kommenden Handelstagen tendenziell mit einer Fortsetzung der jüngsten Positivtendenz zu rechnen.

Abgesehend vom jüngsten Bewegungshoch befindet sich nennenswerter Chartwiderstand erst im Bereich 54 bis 56 USD. Ausreichend Aufwärtspotenzial wäre also vorhanden für die Bullen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

ACTIVISION-BLIZZARD-Bullische-Rallykonsolidierung-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Activision Aktie Chartanalyse (Tageschart)