Die Aktie von Activison Blizzard fiel im Februar 2019 auf ein Tief bei 39,85 USD zurück. Dort drehte die Aktie nach oben und setzte die langfristige Aufwärtsbewegung fort. Im Coronacrash gab es zwar auch in der Aktie einen empfindlichen Rücksetzer, der aber die Aufwärtsbewegung nicht gefährdete und auch schnell wieder ausgeglichen wurde. Schon am 15. April kam es zum Ausbruch über das Hoch aus dem Februar 2020. Am 03. August kletterte der Wert über sein bisheriges Allzeithoch bei 84,68 USD aus dem Oktober 2008. Wenige Tage später markierte er sein aktuelles Rekordhoch bei 87,73 USD. Nach diesem Hoch kam es zu einer Konsolidierung in einer bullischen Flagge. Am Dienstag brach die Aktie aus dieser Flagge nach oben raus, fiel aber gestern wieder in diese zurück.

Kaufwelle erst einmal abgewürgt

Die Aktie zeigte in den letzten Tagen relative Stärke, auch wenn der Ausbruchsversuch im ersten Anlauf nicht gelang.

Die Long-Szenarien: Ein kleiner Rücksetzer gen 79,00 USD muss einkalkuliert werden. Im Idealfall startet dort ein neuer Ausbruchsversuch aus der Flagge. Gelingt dieser im zweiten Anlaufen, dann wäre eine Anstieg in Richtung 99,00-99,50 USD möglich.

Die Short-Szenarien: Sollte es aber zu einem stabilen Rückfall unter 79,00 USD kommen, dann wäre noch einmal mit einem Rücksetzer in Richtung des bisherigen Konsolidierungstief bei 75,68 USD zu rechnen.

ACTIVISION-BLIZZARD-Erster-Ausbruchsversuch-scheitert-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Activision Blizzard - Aktie

ACTIVISION-BLIZZARD-Erster-Ausbruchsversuch-scheitert-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage