Die Aktie des Spieleherstellers Activision Blizzard markierte am 1. Oktober 2018 ein Allzeithoch bei 84,68 USD. Anschließend geriet der Wert deutlich unter Druck und fiel bis Februar 2019 auf ein Tief bei 39,85 EUR.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren

Seit diesem Tief befindet sich der Wert wieder ein einer Aufwärtsbewegung. Diese blieb auch im Februar/März 2020, als die Märkte einen deutlichen Rücksetzer hinnehmen musste, intakt. In diesem Rücksetzer fiel die Aktie fast auf die Unterstützung bei 50,25 USD zurück. Knapp darüber setzte eine Aufwärtsbewegung ein, welche am 06. August zu einem neuen Allzeithoch bei 87,73 USD führte.

Allerdings konnte sich der Wert nicht über dem alten Hoch etablieren, sondern fiel wieder darunter zurück. Seit diesem Hoch konsolidiert er. Dabei fiel die Aktie in die Unterstützungszone zwischen 76,69 USD und 74,58 USD zurück. Diese Abwärtsbewegung lässt sich bisher als potenzielle bullische Flagge einordnen.

Gestern löste sich die Aktie aus der benannten Unterstützungszone mit einer langen weißen Kerze und näherte sich dem EMA 50 bei aktuell 80,25 USD wieder an. Dss die Aktie unter diesem EMA notiert, ist ein negatives Zeichen. Denn in der Rally seit März 2020 stoppten mehrere Rücksetzer in der Nähe dieses EMAs.

Worauf sollte man jetzt achten?

Das Chartbild der Activision-Aktie macht einen leicht bullischen Eindruck. Allerdings gibt es auch einige negative Aspekte. Für ein neues Kaufsignal müssen noch wichtige Hürden überwunden werden. Ein solche Kaufsignal würde nach aktuellem Stand erst bei einem Ausbruch aus der potenziellen Flagge entstehen. Dafür ist Stand heute ein Tagesschlusskurs über 83,44 USD notwendig. Kommt es zu einem solchen Ausbruch, dann könnte die Rally der letzten 1 ½ Jahre fortgesetzt werden. Das mittelfristige Ziel läge in diesem Fall bei ca. 99,50 USD.

Sollte die Aktie allerdings unter die Unterstützungszone zwischen 76,69 USD und 74,58 USD zurückfallen, dann wäre ein Abwärtstrend etabliert. In diesem Fall müsste mit weiteren Abgaben in Richtung 68,32 USD und möglicherweise sogar 63,32 USD gerechnet werden.

Zusätzlich lesenswert:

K+S - Wird das das Ende der Konsolidierung?

AURUBIS - Bullischer Druckaufbau?

DEUTSCHE TELEKOM - Raus aus der Konsolidierung?

ACTIVISION-Kommt-es-zu-einem-neuen-Kaufsignal-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Activision Blizzard - Aktie