WERBUNG

Die Aktie des Spieleherstellers Activision befand sie über viele Jahre in einer Aufwärtsbewegung. Diese startete im Juni 2000 nach einem Tief bei 0,45 USD und führte den Wert trotz des einen oder anderen Rückschlags bis 01. Oktober 2018 auf ein Allzeithoch bei 84,68 USD. Anschließend drehte die Aktie aber stark nach unten und durchbrach sogar den langfristigen Aufwärtstrend seit Juni 2000. Im Februar 2019 stoppte dieser Abverkauf mit einem Tief bei 38,95 USD. Seitdem erholt sich die Aktie. Dabei kletterte sie bereits 2mal an das 38,2 % Retracement der Abwärtsbewegung ab Oktober 2018 bei 56,98 USD. Damit erreichte sie auch die Unterkante des großen Abwärtsgap vom 09. November 2018 zwischen 62,35 USD und 56,92 EUR. Dazwischen fiel der Wert auf 50,25 USD zurück. Vor wenigen Tagen scheiterte die Activision-Aktie an dem Widerstandsbereich zwischen 56,92 und 56,98 USD. Seitdem nähert sie sich der Marke bei 50,25 USD an. Sie stellt die Nackenlinie eines potenziellen Doppeltops dar.

Neue Verkaufswelle voraus?

Die Erholung der letzten Monate brachte zwar schöne Gewinne mit sich, aber zu einer größeren Bodenbildung führte sie nicht. Daher macht das Chartbild der Activision-Aktie auf mittelfristige Sicht einen tendenziell bärischen Eindruck. Gelingt ein stabiler Ausbruch über den Widerstandsbereich zwischen 52,92 und 56,98 USD, dann würde sich das Chartbild deutlich verbessern. In diesem Fall könnte es zu einer Rally in Richtung 62,35-63,32 USD oder sogar 67,56 USD kommen. Sollte die Aktie von Activision auf Tagesschlusskursbasis unter 50,25 USD abfallen, dann könnte es zu einer Abwärtsbewegung in Richtung 44,10 USD und später sogar 39,85 USD kommen.

ACTIVISION-Konsolidierung-oder-Topbildung-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Activision Blizzard - Aktie

ACTIVISION-Konsolidierung-oder-Topbildung-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2

Tipp: Als GodmodePRO-Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen. Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und GodmodePRO inclusive. Analysen aus GodmodePRO werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax 14 Tage kostenlos testen!