Die Activision-Aktie zeigte sich in den letzten beiden Jahren in einer starken Verfassung. Nach einem Korrekturtief bei 39,85 USD drehte die Aktie im Februar 2019 nach oben. Im August 2020 kam es zu einem ersten Ausbruchsversuch über das Allzeithoch aus dem Oktober 2020 bei 84,68 USD. Dieser erste Versuch misslang noch, die Aktie konsolidierte daraufhin in einer bullischen Flagge.

Am 04. Dezember erfolgte der Ausbruch aus der Flagge. Dieser Ausbruch löste eine Rally aus, die durch die Zahlen vom 04. Februar noch einmal befeuert wurde und zu einem Hoch bei 104,23 USD führte. Am 16. Februar scheiterte der Wert an diesem Hoch. In den letzten beiden Tagen kam es zu größeren Gewinnmitnahmen. Der Wert nähert sich inzwischen dem letzten Zwischenhoch bei 95,87 USD deutlich an.

Wichtige Unterstützung naht

Das Chartbild der Activision-Aktie macht einen angeschlagenen Eindruck. Aber noch haben die Bullen Chancen.

Die Long-Szenarien: Dreht die Aktie im Bereich um 95,87 USD wieder nach oben, dann könnte es zu einem Anstieg in Richtung 104,23 USD und vielleicht sogar 118,50 -120 USD kommen.

Die Short-Szenarien: Sollte der Wert aber per Tagesschlusskurs unter 95,87 USD abfallen, dann müsste mit einer Abwärtsbewegung in Richtung 87,73 USD oder sogar 84,68 USD gerechnet werden.

Zusätzlich lesenswert:

ZALANDO - Aktie geht in den Crash-Modus

NEL - Wo sollte die Aktie im Ausverkauf drehen?

RATIONAL - Neuer Ausblick bringt die Aktie stark unter Druck

Die Trader Ausbildung: Weil auch Trading erlernt werden muss! 16 Wochen Betreuung, Video-Coaching, selbstbestimmtes Lerntempo, 4-wöchige Trading-Phase und Abschlusstest. Nehmen Sie Ihre Trading-Ausbildung jetzt in die Hand! Jetzt abonnieren
ACTIVISION-Wo-könnten-die-aktuellen-Gewinnmitnahmen-enden-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Activision Blizzard - Aktie

ACTIVISION-Wo-könnten-die-aktuellen-Gewinnmitnahmen-enden-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-2