• adesso SE - Kürzel: ADN1 - ISIN: DE000A0Z23Q5
    Börse: XETRA / Kursstand: 60,300 €

Der IT-Dienstleister Adesso präsentierte gestern Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsjahr 2019, die sich sehen lassen konnten. Doch lohnt sich auf dem aktuellen Niveau ein Trade? Wo liegen Unterstützungen, wo Widerstände im Chart der Aktie?

Gestern nach XETRA-Schluss meldete Adesso vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2019, die es in sich hatten. Wie das Management bekannt gab, werde man aufgrund einer wieder spürbar anziehenden Aulastung im IT-Servicegeschäft im vierten Quartal 2019 und einem Konsolidierungseffekt aus IFRS 16 die Gesamtjahresprognose für 2019 übertreffen. So werde das EBITDA aller Voraussicht nach 46 Mio. EUR erreichen. Die ursprüngliche Prognose beinhaltete eine Spanne zwischen 40 und 45 Mio. EUR. Der Umsatz dürfte auf 449 Mio. EUR klettern. Zum Vergleich: Der Analystenkonsens lag bis dato bei 435,75 Mio. EUR Umsatz und einem EBITDA von 41,25 Mio. EUR.

2020 erwarten Analysten eine weitere deutliche Verbesserung beim Umsatz, aber vorrangig vor allen Dingen bei der Profitabilität. Warburg Research kalkulieren derzeit mit einem Umsatz von 481,8 Mio. EUR und einem Gewinn je Aktie von 3,06 EUR. Die Analysten liegen damit leicht über der Konsensschätzung von 475 Mio. EUR Umsatz. 2021 könnte Adessos Umsatz bereits die 500-Mio.-EUR-Schwelle übertreffen. Als Gewinn je Aktie erwartet der Markt einen Wert von 3,57 EUR.

Aus diesen Daten errechnen sich derzeit KGVs von 20 und 17, die man für erwartete Gewinnwachstumsraten von 70 und 17 % zahlt. Die KUVs liegen für beide Schätzungen bei 0,8 und 0,7, also deutlich unter 1. Kein Wunder also, dass die Warburg-Analysten der Aktie noch einiges zutrauen und ein Kursziel von 75 EUR ausgeben. Die endgültigen Zahlen für 2019 mitsamt der Jahresprognose 2020 wird Adesso am 31. März vorlegen.

Charttechnisch bewertet vor dem Durchstarten

Ähnlich wie die gestern vorgestellte Allgeier-Aktie, hat auch das Papier von Adesso zuletzt konsolidiert, allerdings noch Spielraum bis zum Allzeithoch. Man könnte sich hier aus der Konsolidierung heraus long positionieren mit einem ersten Kursziel von 62,80 EUR. Ein Ausbruch über diese Marke aktiviert als nächstes Ziel das Allzeithoch bei 67,40 EUR. Darüber wäre der Weg aus technischer Sicht frei. Absicherungen bieten sich unter dem letzten Zwischentief bei 56,40 EUR an. Das gilt umso mehr, wenn der Smallcap das Hoch bei 62,80 EUR überschritten hat.

Jahr 2019 2020e* 2021e*
Umsatz in Mio. EUR 435,75 475,00 515,35
Ergebnis je Aktie in EUR 1,80 3,06 3,57
Gewinnwachstum 70,00 % 16,67 %
KGV 34 20 17
KUV 0,9 0,8 0,7
PEG 0,3 1,0
Dividende je Aktie in EUR 0,50 0,55 0,60
Dividendenrendite 0,83 % 0,91 % 1,00 %
*e = erwartet
ADESSO-Nach-den-Zahlen-was-sagt-der-Chart-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Adesso-Aktie (Wochenchart)