• adidas AG - Kürzel: ADS - ISIN: DE000A1EWWW0
    Börse: XETRA / Kursstand: 315,150 €

Bei dem Wertpapier von adidas läuft es wieder auf bullischer Seite. Dank der starken Nike-Zahlen gelang adidas-Aktie Ende Juni der endgültige Ausbruch über die 301 EUR-Marke und die Markierung neuer Allzeithochs. Es folgte ein erfolgreicher Pullback auf das Ausbruchslevel, worauf die Käufer in der letzten Handelswoche direkt die Gunst der Stunde nutzen. Weitere Allzeithochs scheinen nun nur noch eine Frage der Zeit zu sein.

Klar definierte Tradingmarken

Das neue Rekordhoch wurde bei 324,10 EUR gefunden. Gelingt im Zuge weiterer Anschlusskäufe der Anstieg über 324,10 EUR, entsteht ein weiteres Buy-Signal mit dem Projektionszielbereich 337,30 - 340,64 EUR. Setzten die Papiere vorher nochmals zurück, gilt ein Re-Test des Clustersupports bei ≈301 EUR als wahrscheinlich. Erneut könnten Anleger hier ein erhöhtes Kaufinteresse zeigen.

Ziehen sich einsetzende Käufer allerdings weiter und 301,40 EUR werden unterschritten, muss dem Long-Szenario und neuen Rekordhöhen der Rücken gekehrt werden. In diesem Fall gilt es einen Short-Einstieg mit dem Kursziel 284,95 zu präferieren.

Spannung auf Quartalszahlen

Am 05.08., also nächste Woche Donnerstag, veröffentlicht adidas die Ergebnisse des zweiten Quartals. Je nachdem wie diese Zahlen ausfallen, könnten weitere Kaufimpulse folgen, oder aber der Anreiz zu Gewinnmitnahmen. Erwartet wird ein Ergebnis je Aktie von 1,488 EUR (VJ: -1,45 EUR) und Umsatzerlöse von 4,901 Mrd EUR (VJ: 3,579 Mrd EUR) in der mittleren Schätzung.

Fazit: Der Anteilsschein ist weiterhin klar im Aufwärtstrend unterwegs und steht nun direkt vor dem nächsten Allzeithoch. Entscheidend für einen prozyklischen Einstieg wären Kurse über 324,10 auf Tagesbasis. Bei einem Rücklauf eröffnen sich antizyklische Einstiegsmöglichkeiten bei ≈301 EUR. Darunter jedoch müsste grundlegend umgedacht werden.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bullische Szenario bietet sich z.B. die ISIN JJ9YV7 mit einem moderaten Hebel von 5, KO-Schwelle 252,86 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan an.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN JN2PXM mit einem relativ hohen Hebel von 17,22, KO-Schwelle 297,72 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JPMorgan.

Das bärische Alternativ-Szenario könnte man zum Beispiel mit folgendem Produkt handeln: ISIN TT7ADL mit einem Hebel von 5,50, KO-Schwelle 37173 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

ADIDAS-Aktie-auf-dem-Weg-zu-weiteren-Rekordhöhen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
adidas AG - Aktie

Weitere interessante Artikel:

CISCO - Nun rückt das Allzeithoch auf die Agenda

VERBIO - Eine goldene Woche für die Bullen

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.