ADVA erzielte im 1. Quartal 2019 einen Umsatz von 128,2 Mio. EUR (VJ: 120,5 Mio. EUR; Prognose: 124 - €134 Mio. EUR). Das Proforma Betriebsergebnis belief sich auf 2,7 Mio. EUR (VJ: 2,2 Mio. EUR), bzw. 2,1 % vom Umsatz. Somit liegt auch dieser Wert im mittleren Bereich der Prognosebandbreite von 0 % bis 4 % vom Umsatz. Der Konzernüberschuss betrug 1,0 Mio. EUR (VJ: -2,4 Mio. EUR). Das Management rechnet im 2. Quartal 2019 mit Umsatzerlösen zwischen 130 Mio. EUR - 140 Mio. EUR sowie einem Proforma Betriebsergebnis zwischen 2 % und 5 % vom Umsatz. (Quelle: Guidants News)

ANZEIGE

Adva fiel im August 2017 auf ein Tief bei 4,22 EUR zurück. Seit diesem Tief befindet sich die Aktie allerdings wieder in einer Rally. Dabei kletterte sie am 03. April 2019 fast an einen Kreuzwiderstand um 9,92 EUR. Dieser setzt sich aus dem Abwärtstrend seit Dezember 2015 und einer möglichen oberen Begrenzung der Aufwärtsbewegung seit August 2017 zusammen. In den letzten Tagen konsolidierte die Aktie unterhalb dieser Trendlinien auf hohem Niveau seitwärts. Dabei fiel sie im Tief auf 9,42 EUR zurück. Vorbörslich kämpft Adva um diese Marke.

Sollte es zu einem Bruch der Unterstützung bei 9,42 EUR auf Tagesschlusskursbasis kommen, dann müsste mit Abgaben in Richtung 8,23 EUR gerechnet werden. Sollte die Aktie allerdings über den Abwärtstrend seit Dezember 2015 ausbrechen, dann wäre Platz für eine weitere Rally in Richtung 11,09 und 12,04 EUR.

ADVA-Das-wird-jetzt-wichtig-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
adva