• Airbus SE - Kürzel: AIR - ISIN: NL0000235190
    Börse: XETRA / Kursstand: 67,300 €

In der letzten Plus-Chartanalyse wurde das Gap-Close-Szenario an der 60,00 EUR-Marke beschrieben. Bereits einen Tag später haben die Marktteilnehmer dieses Setup exakt so abgespult, wie es im Vorfeld beschrieben worden ist. Die bullische Umkehrkerze ist im Chart nun eingezeichnet worden. Auch das angegebene Kursziel bei 67,00 EUR wurde innerhalb einer Woche abgearbeitet. Soll man nun komplett aus der Position rausgehen?

Teilgewinne mitnehmen nicht vergessen

Da das vorgestellte Szenario zu 100 % aufgegangen ist, sollte man wirklich aktiv werden, sodass die Gesamtposition nicht mehr in den Verlust laufen kann. Das kann man ganz individuell gestalten. Z.B. der Stopp auf Einstand, was natürlich ein gewisses Risiko darstellen würde, falls die Aktie mit einem neuen Gap-Down eröffnen würde. Daher würde sich in der Tat ein Teilverkauf auf dem aktuellen Kursniveau anbieten und gleichzeitig den Stopp an die 60,00 EUR-Marke legen.

Das prozyklische Kaufsignal wird nun etwas angepasst. Erst ein Tagesschlusskurs über 71,50 EUR würde nun ein prozyklisches Kaufsignal aktivieren. Anschließend hätte die Airbus-Aktie ein Kurspotential bis ca. 85,00 EUR.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


AIRBUS-Das-war-geniale-Maßarbeit-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Airbus Group SE