• Airbus SE - Kürzel: AIR - ISIN: NL0000235190
    Börse: XETRA / Kursstand: 64,150 €

Als Reaktion auf die Corona-Krise will der Flugzeughersteller für die kommenden zwei Jahre seine Produktion um 40 Prozent kürzen und plant auch mit Stellenabbau. Die Aktie reagierte daraufhin am Montag leicht positiv und gehört nach einem schwachen Start zu den stärksten Werten im Cac40.

Wie ist die Chartsituation einzustufen?

Die Aktie des europäischen Luftfahrtkonzerns zeigte sich in den vergangenen Wochen deutlich schwächer als erwartet: Der Wert rutschte unter den kurzfristig relevanten Aufwärtstrend im Tageschart und den EMA50 zurück.

Die letzte Bastion der Käufer ist hier die psychologisch wichtige Unterstützung in Form der runden 60,00 EUR-Marke. So lange diese hält, dürfen die Käufer weiter auf eine neue Kaufwelle Richtung 80,00 EUR hoffen.

Dazu muss allerdings zunächst der EMA50 im Tageschart per Tagesschluss überwunden werden. In dem Falle würde ein kurzfristiges prozyklisches Kaufsignal generiert. Unterhalb von 60,00 EUR muss hingegen ein erneutes Abdriften Richtung Jahrestief unterhalb der 50,00 EUR Marke eingeplant werden.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren

AIRBUS-Plant-Produktionskürzungen-auf-Grund-von-Corona-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Airbus Aktie (Chartanalyse Tageschart)