• Airbus SE - Kürzel: AIR - ISIN: NL0000235190
    Börse: XETRA / Kursstand: 98,900 €

Bei der Airbus-Aktie kann man im Tageschart sehr gut erkennen, dass sich die Marktteilnehmer an den beiden EMAs 200 und EMA50 halten. Einer der beiden Durchschnittslinien diente als Sprungbrett für eine größere Erholungsbewegung. Nach dem Ausbruch über die 96,00 EUR-Marke kam ein prozyklisches Kaufsignal hinzu. Durch diesen Ausbruch hat sich das Chartbild weiter aufgehellt. Nach dem die runde 100,00 EUR-Marke bereits deutlich überschritten wurde, kam gestern größerer Verkaufsdruck auf. Droht hier ein Fehlsignal oder bekommt man bei diesem MDAX-Titel eine ideale Kaufchance?

Pullback-Bewegung mit Umkehrkerze abwarten

Gestern gingen hauptsächlich die US-Märkte in die Knie. Die Sorge um Inflation und steigende Renditen ging um. Die deutschen Märkte kamen eher glimpflich davon. Doch heute könnten noch einmal größere Gewinnmitnahmen bei den Indizes stattfinden.

Diese Situation würde auch bei der Airbus-Aktie noch einmal für Abgabedruck sorgen. Ideal wäre ein Pullback auf das Ausbruchsniveau bei 95,00/96,00 EUR. Dort wird eine bullische Umkehrkerze erwartet. In diesem Fall dürfte die Airbus-Aktie in den nächsten Tagen bis an die 110,00 EUR-Marke ansteigen.

Ein Rückfall unter 88,93 EUR wäre für dieses Pullback-Szenario schädlich.


Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren


AIRBUS-Pullback-auf-das-Ausbruchsniveau-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Airbus Group SE