• Airbus SE - Kürzel: AIR - ISIN: NL0000235190
    Börse: XETRA / Kursstand: 52,190 €
WERBUNG

Ja, sie könnte, wohlgemerkt könnte! Denn gegenwärtig besteht weiterhin ein hohes Risiko aufgrund der Marktlage, dass die Verkäufe noch nicht ihr Ende gefunden haben. Jeden Tag prasseln neue News herein: Verschiebungen von Auslieferungen, Finanzhilfen für Boeing, fehlende Aufträge. Je tiefer allerdings das Wertpapier in dieser Situation fallen würde, desto interessanter würde es für Investoren und mittel-, bis langfristige Investments werden. Werfen wir einen Blick auf den Chart, um zu erkennen wie es um das Wertpapier steht.

Gelingt den Bullen ein kleines Kunststück?

In den beiden letzten technischen Betrachtunge ( Analyse 1 / Analyse 2 ), konnten die präferierten Shortrichtungen erreicht werden. Durch die Heftigkeit des "Coronacrash" wurden jedoch alle Ziele weit unterschritten. Momentan notiert die Aktie bei 51,67 EUR. Betrachtet man den Monatschart, so zeigt sich, dass die Monatskerze zwar alles je dagewesene übertrifft, aber momentan an einem interessanten Kursniveau gehandelt wird. Bei ≈48-51 EUR und leicht darüber befindet sich der letzte auffindbare Clustersupport im gesamten Chart. Dieser setzt sich aus dem EMA200 und einer horizontalen Unterstützung zusammen. Wenn jetzt hier die Käufer zugreifen und diesen Support halten würden, wäre dies ein überraschend positives Signal. Folgend könnte bei einer gewissen Dynamik sogar der Widerstand bei 70,66 EUR erreicht werden. Kursnotierungen über diesem Bereich würden dann wieder Mut machen.

Doch dieses Szenario muss sich so erst einmal vollziehen. Mindestens genauso wahrscheinlich ist eine weiter laufende Abwärtsbewegung. Die nächste Zielmarken wären in diesem Fall 39,65 EUR, 33,43 EUR, 24,30 EUR und sogar 16,78 EUR. Doch hierbei sollte man nicht davon ausgehen, dass die Aktie jede Zielmarke erreichen soll/muss, sondern man sollte diese Zonen eher als potenzielle Wendelevels sehen. Wo am Ende letztendlich der große Turnaround erfolgt, kann zur Zeit nicht prognostiziert werden. Deshalb ist es momentan die vermutlich beste Entscheidung abzuwarten, um dann bei der richtigen Gelegenheit zuzuschlagen.

Im Ergebnis kann das Wertpapier also entweder jetzt oder erst in ungewisser Zukunft wieder zulegen.

AIRBUS-Wann-kann-die-Aktie-wieder-abheben-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Airbus-Aktie

Weitere interessante Artikel:

CONTINENTAL - Weiter und weiter gen Süden

VISA - Weiterhin abwärts gerichtet

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht es zu meinem persönlichen Stream.