• AIXTRON SE - Kürzel: AIXA - ISIN: DE000A0WMPJ6
    Börse: XETRA / Kursstand: 11,715 €

Mit einem Plus von um die 5 % ist die Aixtron-Aktie heute auffällig, denn sie schiebt sich damit an die Spitze der Gewinner im MDax und TecDAX. Gleichzeitig setzt die Aktie ihrer Aufwärtsbewegung von Anfang November dynamisch weiter fort. Die Verluste, die Investoren am 29. Oktober infolge der Quartalszahlen hinnehmen mussten, sind schon längst pulverisiert worden. Statt eines Abwärtstrends setzen wir aktuell den Widerstandsbereich ab ca. 11,50 EUR unter Druck. Ist die Zeit für einen neuen Aufwärtstrend gekommen?

Eine Frage der Perspektive

Betrachten wir ausschließlich den unten abgebildeten Chart, könnte man tatsächlich optimistisch nach vorne schauen. Ohne Zweifel ist der Ausbruch noch nicht nachhaltig, aber allgemein sieht die Bewegung seit Juli korrektiv aus. Zudem war die Aktie im Vorfeld der derzeitigen Konsolidierung in einem Aufwärtstrend unterwegs. Da könnte doch der Ausbruch nach oben gelingen, um im Anschluss Kurse bei 14-16 EUR anzusteuern?

AIXTRON-Stehen-Anleger-schwere-Zeiten-bevor-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1

Ganz so einfach wird es wahrscheinlich nicht!

Ungünstigerweise wird der obige Chartausschnitt dem „wahren“ Treiben in der Aixtron-Aktie nicht gerecht. Beim Blick auf die letzten beiden Jahre wird nämlich schnell deutlich, dass die Aktie kaum trendlastig unterwegs gewesen ist. Vielmehr zeichnet sich eine Phase ab, in der die Kurse die meiste Zeit seitwärts liefen und das mit einer hohen Volatilität. In 2019 spielte sich die Range zwischen ca. 10,50 EUR und 7,75 EUR ab. Aktuell könnte es einfach nur zu einer leicht nach oben verlagerten, nächsten Konsolidierung kommen. Aus der oben angesprochenen Flagge wird dann einfach nur die nächste Range zwischen ca. 9,25 EUR und 13 EUR.

AIXTRON-Stehen-Anleger-schwere-Zeiten-bevor-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-2

Fazit

So dynamisch die aktuelle Kaufwelle in der Aixtron-Aktie auch ist, für die Bullen könnte es in den nächsten Tagen deutlich ungemütlicher werden. Bleibt sich die Aktie ihrem Verhalten der letzten Monate treu, ist der Preisbereich zwischen 12 und 13 EUR prädestiniert für eine kurzfristige Topbildung. Anschließend könnte es zu erneuten Kursverlusten in Richtung 10-9 EUR kommen.

Für einen echten Trend hingegen muss nicht nur der Widerstandsbereich bei 12-13 EUR überwunden werden, es wäre auch wichtig, dass die Kurse oberhalb dessen weiter zügig durchstarten. Dann könnten wir einen neuen Trend sehen, mit dem Gewinne auf 16 EUR und vielleicht sogar bis zum Hoch aus 2018 bei knapp 20 EUR möglich werden. Eine solche Rally ist momentan zwar nicht ausgeschlossen, aber konkrete Anhaltspunkte dafür gibt es leider auch noch nicht.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

AIXTRON-Stehen-Anleger-schwere-Zeiten-bevor-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-3
AIXTRON SE