• AIXTRON SE - Kürzel: AIXA - ISIN: DE000A0WMPJ6
    Börse: XETRA / Kursstand: 11,740 €

Am 14. Dezember konnte in der Aixtron-Aktie mit dem Ausbruch über 12,10 EUR ein kurzfristiger Boden ausgebildet werden. Dieser birgt die Chance auf einen neuen Aufwärtstrend, mit dem letztlich auch neue Hochs jenseits von 15 EUR möglich wären.

Was auf den ersten Blick für Investoren in Aixtron positiv klingt, wird jedoch mit Blick auf das übergeordnete Chartbild etwas eingetrübt. Zwar befindet sich die Aktie auch hier in einem intakten Bullenmarkt, erreichte in diesem zuletzt jedoch den relativ starken Widerstand um 15 EUR. Auf diesen trafen die Kurse nachdem die Aktie zuvor massiv gestiegen ist. Immerhin notierte der Wert im März noch bei Kursen um 3,25 EUR und hat sich im Zuge der Rally bis auf 15 EUR fast verfünffachen können. Angesichts einer solchen Performance drängt sich die Frage auf, ob die Aktie mittelfristig nicht überkauft ist.

Wenn Sie sich für Trading-Know-how im Allgemeinen und kurzfristigen Handel im Speziellen interessieren sind Sie bei mir genau richtig. Folgen Sie mir auf Guidants!

Genau diese Risiken belasten das Mitte Dezember generierte kurzfristige Kaufsignal und spiegeln sich auch in den Verkäufen der letzten vier Handelstagen wieder. Kurzfristig scheinen die bisherigen Korrekturtiefs bei 11,10-10,70 EUR noch einmal auf ihre Belastbarkeit getestet zu werden. Kann sich die Aktie dort stabilisieren, stünden weiterhin ca. 15 EUR auf dem Plan. Gelingt eine solche Stabilisierung nicht, wäre eine Korrekturausdehnung in Richtung 8 EUR nicht gänzlich ausgeschlossen.

AIXTRON-Zweite-Bewährungsprobe-für-die-Bullen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Aixtron Aktie Tageschart