Mehrfach haben wir in den letzten Tagen darauf hingewiesen, dass man bei den Rohstoffen erst einmal vorsichtig sein möge. Der US-Dollar steigt, US Bonds steigen, den Markt schüttelt es ordentlich durch. Gleichzeitig bleiben wir für Indizes und Aktien übergeordnet zunächst noch bullisch.

Anbei eine Grafik von Stifel Financial. Die Grafik zeigt den Verlauf der Ratio des US Aktienmarkts zum Rohstoffmarkt seit 1870. Steigt die Ratio ist der Aktienmarkt relativ gesehen stärker, der Aktienmarkt schlägt die Rohstoffe, Inflation nimmt ab. Fällt die Ratio sind die Rohstoffe relativ gesehen stärker und die Inflation zieht an. Man beachte die gestrichelte grüne Unterstützungslinie (Arc), auf die der Verlauf auftrifft. Hier besteht in der aktuellen Marktphase die Möglichkeit einer Trendwende nach oben. Eine steigende Ratio wäre der Fall, also Aktien > Rohstoffe. Das Ergebnis der Auswertung dieses Charts spricht also durchaus für meine zuvor geäußerte Einschätzung.

http://img.godmode-trader.de/charts/3/2011/5/zebe025.jpg

Derzeit bin ich ...

... weiterhin bullisch für Indizes wie DAX, DOW Jones, Nasdaq100, etc.
... temporär (mittelfristig) bullisch für US Staatsanleihen
... kurz temporär bullisch für den US-Dollar
... eher Beobachter bei den Rohstoffen

Steigende Staatsanleihen und steigende Aktienmärkte passen aufgrund ihrer tendenziell gegenläufigen Korrelation eigentlich nicht zusammen. Die Geschichte hat aber gezeigt, dass es durchaus im kurz- bis mittelfristigen Zeitfenster einen Gleichlauf geben kann. Wichtig ist mir festzuhalten, dass ich besonders für die Aktienmärkte weiter bullisch bin. Lesen Sie allerdings engmaschig meine in den kommenden Tagen und Wochen folgenden Marktprognosen. Im DAX und im DOW Jones besteht nämlich ab Erreichen bestimmter Kursniveaus die Möglichkeit von eingestreuten relevanten Korrekturen.

Anbei nochmals eine Zusammenfassung der letzten Marktprognose

US Staatsanleihen - Renditen brechen wieder ein

Ob Bill Gross angesichts des Kursverlaufs am Anleihemarkt Blut schwitzt, weiß niemand. Auf jeden Fall bewegen sich die Anleihenkurse anders als von vielen Marktexperten erwartet. Bisher zumindest - US Staatsanleihen brechen nach oben aus, die Renditen brechen ein. Lesen Sie sich die ausführlichen vorhergehenden Chartbesprechungen durch. Ich nutze d.. Weiter lesen...

US-Dollar mit Countertrend-Rally - Achtung!

In dieser Woche fällt der Startschuß für eine zunächst einmal als temporär zu klassifizierende Rally im US-Dollar. Der Euro kommt also relativ gesehen unter Druck und vor allem die Rohstoffe. Der US-Dollar Index future notiert jetzt bei 74,28 Punkten. Es besteht die Möglichkeit einer kurz- bis mittelfristigen Erholung in Richtung 79,00 Punkte - s. .. Weiter lesen...

SILBER - Verkaufspanik pur - Crash wie 1980 ?

Die Comex macht Ernst, die Marginanforderungen wurden nochmals (also zum 5. Mal) verschärft. Uns erreichen Emails von besorgten Anlegern, die Silber physisch handeln und erfahren möchten, wo man es am besten verkaufen könne. Wie in der gestrigen Kommentierung geschrieben, halten wir uns mit Aussagen zu Silber und seit heute insgesamt zu Rohstoffen .. Weiter

Ölpreis - CME macht Ernst, nach Silber jetzt auch Öl!

Achtung! In den zurückliegenden Kommentaren zu Silber wurde bereits darauf hingewiesen, dass sich die Comex (CME) zuerst Silber vorgeknöpft haben könnte. Der Silberpreis brach in der zurückliegenden Woche deshalb um 30% ein, weil einerseits der US-Dollar aufwertete, andererseits, weil die CME innerhalb weniger Handelstage 5fach in Serie die Margin .. Weiter lesen...

DAX - Verkaufspanik - Einstein beachten!

Leicht groteske Titelwahl für diese Kurzanalyse. Intraday sehen wir heute im DAX einen kleinen Sell Off. Diesen gilt es allerdings im Kontext des vorgelagerten Kursgeschehens zu sehen. Alles ist relativ - (Einstein). DAX : 7.383 Punkte Wie sieht der langfristige Trend im DAX aus ? Seit März 2009 befindet sich der Index in einem Aufwärtstrend. Wie s.. Weiter lesen...

DEUTSCHE BANK - Chart sieht immer besser aus

Deutsche Bank aktuell 44,10 Euro. Die Aktie hat einen 8-wöchigen Doppelboden ausgebildet; und zwar auf dem 38er Retracement der Aufwärtsbewegung seit Anfang 2009 in Höhe 39,57 Euro. Charttechnisch ergeben sich Kursziele von 47,00 und anschließend bis zu 55,00 Euro. Auf mittelfristige Sicht ist die Aktie ein Trading Buy. Kursverlauf seit August 2008.. Weiter lesen...

INFINEON - Trading Buy mit Kursziel 11 €uro

Ich möchte mich nicht lange mit der Erläuterung des Chartbilds aufhalten. Ich möchte Ihnen nur mitteilen, dass die Aktie charttechnisch exzellent aussieht. Mittelfristig erwarte ich Kursziele von sage und schreibe 9,8 und ca. 11,00 Euro. Infineon aktuell 7,66 Euro. In den USA springen die Semis übrigens seit 2 Wochen auch wieder an. Gerade auch bei.. Weiter lesen...

VOLKSWAGEN(Vz) - Eine neue gewaltige Rally beginnt

Der DAX ist über 7.243 Punkte angestiegen und hat ein neues mittelfristiges Kaufsignal ausgelöst und die VW (Vz) ist über 188 €uro angestiegen und hat ebenfalls ein mittelfristiges Kaufsignal auslösen können. Volkswagen AG Aktie (VZ) - WKN 766403 VW (VZ) Kurs im Realpush : http://www.godmode-trader.de/Index/DAX/Kursliste/Handelsplatz/Lang-Schwarz V.. Weiter lesen...

BMW - Weitere Rally in Vorbereitung, aber ...

... bitte unbedingt das Kleingedruckte dieser Chartkommentierung lesen. Seit November 2010 korrigiert der Aktienkurs von BMW, seit November fällt die Aktie. Das Kursmuster der Korrektur ist allerdings bullisch, die Aktie korrigiert in einer bullischen Flagge. Das heißt, dass die Korrektur in sich einen Folgeanstieg mit Ausbildung neuer Hochs impliz.. Weiter lesen...

DOW Jones - Wieder ein Kaufsignal, das gibts doch nicht ? - Doch gibt es!

Japan-Katastrophe, S&P mit Downgrade für die USA von stabil auf negativ, eine Vielzahl temporär bärischer Markteinschätzungen u.a. sehr forciert von Goldman Sachs, anhaltende geopolitische Unwägsamkeiten in der MENA Region, aber die Märkte schrauben sich unaufhaltsam weiter nach oben ... DOW Jones aktuell 12.505 Punkte Anbei der Kursverlauf des DO.. Weiter

[Link "Nasdaq100 - Das Paradies wartet über 2.400 Punkten" nicht mehr verfügbar]

Unter 2.400 Punkten ist der Index korrekturgefährdet. Vor allem der schwache Chipsektor macht dem Nasdaq zu schaffen. Unter 2.400 Punkten ist der Index aus charttechnischer Sicht vor allem für kurzfristig aktive Trader geeignet. Über 2.400 Punkten wäre er auch oder gerade für mittelfristig ausgerichtete Anleger von Interesse, da sich bei einem Anst.. [Link "Weiter lesen..." nicht mehr verfügbar]

[Link "HANG SENG - Das mittelfristige Kaufsignal ist da" nicht mehr verfügbar]

Der fundamentalen Nachrichtenlage merkt man es gar nicht an, aber in dieser Woche passiert aus charttechnischer Sicht sehr viel an den Finanzmärkten. Gold bricht aus, der Amex Gold BUGS Index bricht aus, der S&P Homebuilding Index (US Hausbausektor) bricht aus und in Asien brechen reihenweise Indizes nach oben aus. So auch der Hang Seng. Hang Seng .. [Link "Weiter lesen..." nicht mehr verfügbar]

AMGEN - Vieles fällt, diese Aktie steigt

Amgen eine US Biotechaktie, die Aktie gehört zu den Biotechaktien weltweit mit der höchsten Marktkapitalisierung. Der Biotechsektor wiederum ist einer, wenn nicht der Sektor mit der höchsten relativen Stärke. Während das Gesamtmarktumfeld derzeit durch kurzfristig wieder anziehende Volatilität gekennzeichnet ist, steigt die Amgen. Amgen (AMGN) : 54.. Weiter lesen...