Große US-Einzelhandelsketten, wie beispielsweise JC Penney, Best Buy, Home Depot und Target, haben sich zusammengeschlossen und attackieren den chinesischen Online-Einzelhändler mit einer Werbekampagne. Es geht um die Mehrwertsteuer, die der Konzern angeblich umgeht.

Die Aktie wird daraufhin heute abgestraft und notiert deutlich im Minus. Aus charttechnischer Sicht hat Alibaba weiter Luft gen Süden in den kommenden Handelstagen: Die nächste wichtige Unterstützung befindet sich erst im Bereich 100,00$. Erst ein Ausbruch über den kurzfristig relevanten Abwärtstrend hellt die charttechnische Situation deutlich auf.

ALIBABA-Kampagne-belastet-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Alibaba Tageschart