• All for One Group SE - Kürzel: A1OS - ISIN: DE0005110001
    Kursstand: 58,400 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • All for One Group SE - WKN: 511000 - ISIN: DE0005110001 - Kurs: 58,400 € (XETRA)

Hier ist klar zu sehen: Bei dem IT-Dienstleister aus Filderstadt, rollt die Welle der Umstellungen auf S/4 HANA von SAP an. So werden erstmals die Erlöse aus CONVERSION/4 genannt, wo direkte Umsätze mit der SAP-Umstellung erfasst werden. Diese haben sich nach 1 Mio. EUR im Vorjahr auf 5 Mio. EUR vervielfacht.

Erst der Start

Aber hier ist noch viel mehr drin. Rund 3.000 Unternehmen betreut All for One derzeit. Bei einem erheblichen Teil steht in den kommenden fünf Jahren eine Umstellung der alten SAP-Systemlandschaft auf eine modernere Cloud-Lösung an. Hilfe hat man sich hier u.a. mit der Software von SNP ins Boot geholt. Die Kooperation verläuft scheinbar nach Plan. Bis 2027 gewährleistet SAP offiziell den Support für die Altsysteme, danach wird es kritisch.

Bei All for One wirkt sich das in der Form aus, dass künftig die Lizenzerlöse mit Software sinken und die Clouderlöse ansteigen werden. Die Erträge lassen sich also künftig besser vorhersagen und steuern.

Halbjahreszahlen im Plan

Die Halbjahreszahlen, inklusive einer kleinen Prognoseerhöhung, befinden sich im Plan. Die Prognoseerhöhung kam aufgrund weiterer Übernahmen zustande. Das organische Wachstum liegt bei rund 10 %. Zusammen mit den Zukäufen landen wir bei 24 %. Ein Trend der sich auch in Zukunft so fortsetzen sollte. All for One hat eine Größe erreicht, die es erlaubt, jedes Jahr eines oder mehrere kleinere Unternehmen zu übernehmen zu integrieren und aus dem laufenden Cashflow zu bezahlen.

Die wiederkehrenden Erlöse machen mit 118,5 Mio. EUR etwas mehr als die Hälfte des Umsatzes aus. Das EBIT liegt mit 13 Mio. EUR gut im Plan um im Gesamtjahr das selbst gesteckte Ziel von 24-26 Mil. EUR zu erreichen.

Marge muss hoch

Wichtig für die Zukunft bleibt bei All for One insbesondere die Steigerung der Marge. Neben dem Umsatzwachstum soll diese ca. 0,5 % pro Jahr zulegen können. Gelingt dies, würde sich die Bewertung der Aktie wohl spürbar erhöhen. Derzeit wartet die Börse wohl noch darauf. Das Unternehmen ist unverändert günstig bewertet und bietet m.E. ein sehr gutes Chance/Risiko Verhältnis. Der Autor ist folglich weiter in der Aktie investiert und bleibt es auch.

Jahr 2021 2022* 2023e*
Umsatz in Mio. EUR 373,00 450,00 490,00
Ergebnis je Aktie in EUR 2,68 3,26 3,99
Gewinnwachstum 21,64 % 22,39 %
KGV 22 18 15
KUV 0,8 0,6 0,6
PEG 0,8 0,6
*e = erwartet

Der Autor ist bei All for One investiert.