• Allianz SE - Kürzel: ALV - ISIN: DE0008404005
    Börse: XETRA / Kursstand: 160,980 €

Verbindet man ein markantes Tief aus dem Jahr 2011 bei 56,43 EUR mit dem Tief des Jahres 2016 bei 118,40 EUR, erhält man eine langfristige Aufwärtstrendlinie, die bis vor kurzem die Unterseite des großen Aufwärtstrends der Allianz-Aktie markierte. Mitte März wurde sie mit einem Abwärtsgap gebrochen. Seit dem Tief bei 117,10 EUR läuft eine Erholung, die sich der Trendlinie von der Unterseite nähert. Am Dienstag prallte der Wert auf Höhe von 166,80 EUR bereits von der Trendlinie nach unten ab. Dieses Verhalten unterstreicht, dass es sich hierbei um eine starke Barriere handelt, die nicht ohne Weiteres zu überwinden ist.

Starke Widerstandszone voraus

Sollte die Aktie jetzt über der kleinen Unterstützung bei 154,98 EUR verbleiben, könnte ein weiterer Angriff auf die Trendlinie erfolgen. Theoretisch ist aufgrund der starken ersten Erholungsphase ein kurzer Anstieg bis 168,00 und 170,12 EUR möglich, wie er auch in der letzten Analyse skizziert wurde. Für ein Schließen des Abwärtsgaps vom 12. März und einem weiteren Anstieg bis 175,00 EUR müssten die Bullen allerdings einen massiven Kaufimpuls initiieren. Und selbst dann dürfte die Widerstandszone um 175,00 EUR den Eifer der Käuferseite ausbremsen. Auf der Oberseite ist damit aufgrund der Vielzahl naher Widerstände Skepsis angebracht.

Trading-Signale, Trading-Empfehlungen, Trading-Ideen: Im CFD Index Trader liefert Ihnen Rocco Gräfe alles, was Sie für das aktive DAX-Trading mit CFDs benötigen. Jetzt CFD Index Trader abonnieren

Kommt es dagegen zu einem Rücksetzer unter 154,98 EUR, wäre auch die kurzfristige Aufwärtstrendlinie unterschritten. Zwar ist in diesem Fall ausgehend von 146,96 EUR ein weiterer Anstieg an das Hoch vom Dienstag denkbar. Unterhalb der 146,96 EUR-Marke dürften dann jedoch die Bären zuschlagen und für eine Verkaufswelle bis 139,00 und 136,00 EUR sorgen.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!

ALLIANZ-Nur-ein-Pullback-an-langfristigen-Aufwärtstrend-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Allianz Chartanalyse (Tageschart)