Die Aktie von Alphabet hatte im Oktober eine weitere dynamische Aufwärtsbewegung gestartet und war dabei über das bisherige Rekordhoch bei 2.936 USD angestiegen. In der Spitze erreichte der Wert die neue Höchstmarke bei 3.037 USD, die in einer bärischen Keilformation angesteuert wurde. Die Formation wurde direkt nach dem Hoch nach unten aufgelöst und damit ein Korrektursignal generiert, dem ein Rückfall unter 2.936 USD und an eine kurzfristige Aufwärtstrendlinie folgte.

Nach einer volatilen Seitwärtsphase wurde auch die Aufwärtstrendlinie gebrochen und die Aktie letztlich unter die Kreuzunterstützung bei 2.725 USD gedrückt. Kurz vor dem Support bei 2.623 USD konnten die Bullen das Ruder noch einmal herumreißen und in dieser Woche eine Erholung einleiten. Diese steht durch die gestrige Verkaufswelle jetzt auf dem Prüfstand.

Wenig Spielraum auf der Unterseite

Unterhalb von 2.750 USD wäre die Aufwärtstrendlinie jetzt erneut gebrochen und damit der Weg für eine Korrektur unter 2.725 USD und bis an das Zwischentief bei 2.662 und die Unterstützung bei 2.623 USD frei. Diese Marke dürfte von den Bären durchbrochen und der Wert weiter bis 2.550 USD gedrückt werden. In den kommenden Wochen dürfte dann auch der Support bei 2.452 USD attackiert werden.

Sollte der Bereich um 2.812 USD dagegen nachhaltig zurückerobert werden, könnte die Erholung bis 2.863 und darüber bis 2.936 USD führen. An dieser starken Hürde dürften die Bären aber wieder eingreifen und die Abwärtskorrektur fortsetzen.

Alphabet Chartanalyse (Tageschart)

USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren