• Amazon.com Inc. - Kürzel: AMZ - ISIN: US0231351067
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 3.499,120 $

Die Aktie des E-Commerce-Giganten Amazon befinden sich seit Jahren in einer steilen Rally, die auch durch den Corona-Crash zu Jahresbeginn nur vorübergehend eingebremst wurde. Schon Mitte April wurde das damalige Allzeithoch bei 2.185 USD übersprungen und der Höchststand im Rahmen eines exorbitant steilen Aufwärtstrendkanals bis 3.344 USD geschraubt. Diesem Rekordhoch vom 13. Juli schloss sich eine flaggenförmige Korrektur an, die an der 2.888 USD-Marke wieder auf Käufer traf. Zuletzt wurde im Rahmen einer weiteren Kaufwelle auch das Hoch vom Juli und damit der Bereich der langfristigen Zielmarken von 3.320 bis 3.385 USD durchbrochen.


Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!


Aufwärtstrend weiter vollkommen intakt

Die Kauflaune der Bullen scheint bei den Aktien von Amazon ungebrochen. Dennoch hat der Aufwärtstrend jetzt nicht nur langfristige Zielmarken erreicht, sondern bei 3.514 USD mit der 61,8 %-Ausdehnung der Rallyphase von 2.330 USD Ende Mai bis 3.344 USD ein weiteres Kursziel auf der Oberseite erreicht. Wird diese Marke dennoch überwunden, könnte die Rally direkt bis 3.570 USD und darüber bereits bis 3.620 und 3.685 USD führen. Wird der Anstieg dort nicht abgebremst und auch diese Zielzone überschritten, sind mittelfristig im Extremfall sogar Zugewinne bis 3.905 und 3.927 USD zumindest charttechnisch denkbar.

Stoppt das untergeordnete Ziel bei 3.514 USD dagegen den Höhenflug, könnte es jetzt zu einem Pullback an das vorherige Kursziel bei 3.383 USD und darunter an das frühere Rekordhoch bei 3.344 USD kommen, an dem die Käufer den Aufwärtstrend fortsetzen könnten.

Ein Rücksetzer unter 3.344 USD wäre angesichts der dynamischen Aufwärtsbewegung der letzten Monate noch kein Grund zur Besorgnis. Schon an der Unterstützung bei 3.267 USD könnten die Bullen wieder aktiv werden und die nächste Kaufwelle starten. Erst darunter wäre auch der Aufwärttrendkanal gebrochen und man müsste sich dementsprechend auf eine deutlichere Gegenbewegung gefasst machen, die zunächst bis 3.098 USD führen dürfte. Darunter käme es zu einem Rückfall auf 2.888 USD.


USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren


AMAZON-Kursziele-für-eine-weitere-Kaufwelle-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Amazon Chartanalyse (Tageschart)