Nach den starken Quartalszahlen sprang die Amazon-Aktie am 30. April kurz an das Rekordhoch bei 3.552 USD und konnte die Marke auch minimal überschreiten. Vom großen Schwung der Nachbörse am Vorabend blieb jedoch genauso wenig übrig, wie von der Aufwärtsdynamik der Vortage. Denn seit diesem Tag setzte die Aktie kerzengerade an einen wichtigen Support zurück, der aktuell hart umkämpft ist:

Gleich mehrere bärische Signale belasten

Mit dem Rücksetzer der letzten Tage wurde nicht nur die wichtige Aufwärtstrendlinie der Rally seit Anfang März unterschritten, sondern auch der Support bei 3.301 USD gebrochen. Damit fiel die Aktie von Amazon zugleich auch unter die obere Begrenzung des großen Dreiecks, in dem der Wert bis Februar konsolidierte.

Diese Anzahl bärischer Signale dürfte in den nächsten Tagen zu Abgaben bis 3.102 USD führen. Diese Unterstützung böte die letzte Chance für die Käuferseite, den Aufwärtsimpuls seit März fortzusetzen. Wird sie dagegen unterschritten, wäre ein Verkaufssignal aktiv, das Verluste bis 3.019 USD und den Startpunkt der letzten Rallystrecke bei 2.881 USD nach sich ziehen dürfte.

Starke Hürden bei 3.365 und 3.434 USD

Kann sich die Aktie dagegen auf dem aktuellen Niveau halten, könnte eine Erholung einsetzen, die über der Oberseite des Dreiecks bei 3.365 USD bis 3.434 USD führen kann, ehe dort der nächste Abwärtsimpuls beginnen sollte. Darüber wäre den Bullen allerdings ein Kaufsignal gelungen und ein weiterer Angriff auf das Allzeithoch und das Kursziel bei 3.580 USD die Folge.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000JC2UGH2 an mit einem moderaten Hebel von 5, KO-Schwelle 3.734,00 USD, Basis 3.931,29 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Eine spekulativere Variante wäre die ISIN DE000JJ9W519 mit einem relativ hohen Hebel von 9,11, KO-Schwelle 3.458,00 USD, Basis 3.640,37 USD, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.


USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren


AMAZON-Sind-die-Bullen-geliefert-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Amazon Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.


Bitte beachten Sie: Der Handel mit Derivaten ist mit einem erheblichen Risiko verbunden und kann unter Umständen zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals oder sogar zu einer Nachschusspflicht führen.