Eines der beeindruckendsten Schauspiele in diesem Jahr waren sicherlich die Kursentwicklungen der Aktien von AMC Entertainment und Gamestop. Die inzwischen oftmals als Meme-Stocks bezeichneten Papiere wurden angefeuert von Käufen zahlreicher Privatanleger, die sich in sozialen Medien gruppierten, aber auch durch massive Short-Eindeckungen institutioneller Player regelrecht nach oben gepeitscht. Erstaunlich ist aber nicht nur der Anstieg, sondern auch, wie lange sich die Aktien auf den fundamental stark zu hinterfragenden Kurslevels halten können.

Artikel wird geladen