Die Aktien des Finanzkonzerns aus dem Dow Jones kletterten Ende Juli auf ein neues Allzeithoch nördlich der 104 USD-Marke. Dieses neue Hoch wurde allerdings von Indikatoren wie dem RSI oder dem MACD nicht mehr bestätigt. Hier liegen massive bärische Divergenzen vor.

Da die Aufwärtsbewegung seit Jahresbeginn zudem potenziell in einer "ending triangle"-Formation verläuft, ist hier Vorsicht geboten was die Longseite anbelangt.

Neue marginale Hochs können nicht ausgeschlossen werden, das weitere Aufwärtspotenzial scheint aus charttechnischer Sicht jedoch begrenzt. Hier überwiegen ganz klar die Abwärtsrisiken: Sollte die Dreiecksformation gen Süden hin aufgelöst werden droht ein schneller Rutsch in den Bereich 85 bis 88 USD.

Die Abwärtsrisiken dominieren klar die weiteren Chancen auf der Oberseite.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

AMERICAN-EXPRESS-Die-Luft-wird-dünner-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
American Express Aktie Chartanalyse (Tageschart)