WERBUNG

Um fünf Cent konnte American Express die Erwartung des Marktes bezüglich des abgelaufenen dritten Quartals 2019 übertreffen. Der Gewinn je Aktie lag bei 2,08 USD. Auch beim Umsatz schaffte man es, die Markterwartungen übertreffen. Hier gingen Analysten von 10,94 Mrd. USD aus. Am Ende wurden es 11 Mrd.. Zudem bekräftigte das Unternehmen heute Mittag mit Veröffentlichung der Zahlen die Prognosen für 2019. Das ist doch eigentlich eine gute Ausgangsbasis, um den bullischen Impuls im Oktober seit dem Korrekturtief bei 111 USD weiter voranzutreiben, oder?

Ist die Korrektur in American Express vorüber?

Wenden wir uns dem Chartbild zu, hat sich der Stand der Bullen mit der Kaufwelle im Oktober tatsächlich verbessert. Hier gelang es nicht nur einen kleinen Boden auszubilden, sondern auch den kurz zuvor bärisch gebrochenen EMA 200 zurückzuerobern. Kurze Zeit später fiel dann auch die Abwärtstrendlinie und die Käufer machten sich daran, auch den EMA 50 zu knacken. Oberhalb dessen wurde die Aktie zuletzt im August gehandelt. Dieser Indikator begleitete im Vorfeld sowohl den laufenden Bullenmarkt als auch die aktuelle Korrektur relativ gut und stellt dementsprechend ein wichtiges Element für den weiteren Kursverlauf der Aktie dar.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Richten wir den Blick nach vorne, könnten die Käufer in den nächsten Wochen tatsächlich durchstarten. Dabei ist es wichtig, einerseits eine neuerliche Topbildung zu vermeiden, gleichzeitig aber auch nach Möglichkeit kurzfristige Korrekturen in Unterstützungsbereichen wie bei 116-114 USD aufzufangen. Sollten diese Bemühungen gelingen und nicht ins Leere laufen, wären in den nächsten Wochen Gewinne zum Jahreshoch möglich.

Mit Blick auf ein bärisches Szenario wäre auf zwei Dinge zu achten. Zum einen natürlich auf die bereits angesprochene Topbildung. Die andere Sache liegt ebenso klar auf der Hand, denn von einem Aufwärtstrend kann man bei Leibe nicht mehr reden, wenn die Aktie auf ein neues Zwischentief unterhalb von 111,06 USD zurückfällt.

AMERICAN-EXPRESS-Quartalszahlen-über-den-Erwartungen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
American Express Aktie

Werde Trading Master 2019/20! Trading Masters starten in einem neuen Format – 2 Depots, doppelte Gewinnchance und viele spielerische Möglichkeiten Trading Points zu sammeln und sich in der neuen Trading Akademie weiterzubilden. Jetzt bis zum 30.11.2019 anmelden und Lostraden!