Amex Gold Bugs Index ($HUI) : 195,00 Punkte (+2,27%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Bereits im Bereich des Widerstands bei 240,81 Punkten war der Gold Bugs Index Ende 2004 gescheitert und bildete ein „lower High“ aus. Der Kurs geriet daraufhin in den Vormonaten stark unter Druck und fiel bis auf die beschriebene starke Kreuzunterstützung um 167,00 Punkte ab. Von diesem Niveau aus startet eine Gegenbewegung, die bei dem aktuell vorhandenen Momentum zunächst noch bis an den bei 204,00 Punkten liegenden gebrochenen Aufwärtstrend aus 2004 führen kann. Hier wird nochmals ein Rücksetzer wahrscheinlich. Ein weiteres mittelfristiges Kaufsignal löst der Index aus, wenn ein Ausbruch auf Wochenschlussbasis über 207,75 Punkte erfolgt. Unter den bestätigten EMA 200 bei 167,89 Punkten darf der Kurs nicht zurück fallen, da dann mittelfristig nochmals deutliche Abgaben drohen.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-1

Chart erstellt mit Qcharts


Amex Gold BUGS Index - Jetzt geht die Post ab!
30.05. 21:57

Amex Gold Bugs Index (HUI): 186,71 Punkte Aktueller Wochenchart (log) (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Der Amex Gold BUGS Index markierte am 30.11.2003 bei 258,60 Punkten ein markantes Rallyehoch. Seitdem befindet sich der Index in einer umfassenden Konsolidierungsphase. Zum jetzigen Zeitpunkt kann diese Konsolidierungsformation als trendbestätigendes, symmetrisches Dreieck interpretiert werden. Wir haben die laufende Konsolidierung mit dem Monatschart abgeglichen, der diese Annahme weiter festigt (unten rechts im Chart). Das jüngste Korrekturtief bei 165,71 Punkten war fast schon zwingend. Der Amex Gold BUGS Index konnte in diesem Kursbereich eine multiple Unterstützungszone formieren. Diese setzt sich aus folgenden Elementen zusammen. Der zuvor gebrochene Abwärtstrend seit dem Bewegungshoch bei 258,60 Punkten fungierte als Pullbacklinie und wirkte bis zum Extremtief bei 165,71 Punkten anziehend. Der EMA 200 bei 167,81 Punkten und eine maßgeblich entscheidende innere Trendlinie, die konform mit der Unterkante des symmetrischen Dreiecks verläuft unterstützten diesen Kursbereich zusätzlich.

Prognose: Der soeben beschriebene multiple Unterstützungsbereich ist ausschlaggebend für die gestartete Kurserholung. Dieser Key-Support bei 165,71 Punkten kann als belastbarer, charttechnischer Boden interpretiert werden. Innerhalb des symmetrischen Dreiecks besteht zunächst Aufwärtspotenzial bis zur Oberkante bei 240,00 Punkten. Eine nicht unerhebliche Steigerung ausgehend vom jetzigen Punktestand. Im Anschluss erwarten wir einen erneuten Rücksetzer innerhalb des Dreiecks, der die Unterkante im idealtypischen Verlauf nicht erneut testet (Ausschnitt Monatschart). Im übergeordneten Zeitrahmen sollte dann im vierten Quartal 2006 ein Kursziel von 280,00 Punkten anvisiert werden. Wir favorisieren im Vorfeld einen bullischen Bruch des entscheidenden Rallyehochs bei 258,60 Punkten.

[Link "Der führende Rohstoff-Börsenbrief jetzt KOSTENLOS - Bitte hier klicken" auf www.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-2

Chart erstellt mit Qcharts


23.05.2005 - 20:49

Amex Gold BUGS Index - Es geht los!

Amex Gold Bugs Index (HUI): 176,61 Punkte (+2,82%) - Aktueller Tageschart (log) (1 Kerze = 1 Tag)

Bezugnahme auf Vorgänger-Kommentierungen. Übergeordneter Abwärtstrend seit Mitte November, Gegenbewegung läuft seit vergangener Woche ausgehend von der benannten Kreuzunterstützung bei 168,00 Punkten an. Charttechnische Erholungs-Kursziele bei 185,xx und 200,00 Punkten.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-3


18.05.2005 - 01:08

Amex Gold BUGS Index - Gegenbewegung läuft an!

Amex Gold Bugs Index (HUI): 170,29 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Um 2,30% konnte der Index gestern ansteigen. Ausgnagspunkt ist eine Kreuzunterstützung bestehend aus exp. GDL 200 (EMA200/rote Linie) und einem sehr wichtigen Fibonacci Retracementlevel bei 168,xx Punkten. Zusammen mit der Tatsache, das der Goldindex ($XAU) auf Sicht der letzten 3 Handelstage eine bullische Candlestick Wende nach oben ausbilden konnte, stehen die Zeichen für eine beginnende umfassende Gegenbewegung bei den Goldminen sehr gut. Im Amex Gold BUGS Index dürfte die Erholung bis 185,xx und 200,00 Punkte verlaufen.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-4

Chart erstellt mit Qcharts


29.04.2005 - 13:04

Amex Gold BUGS Index vor starker Kreuzunterstützung

Amex Gold Bugs Index (HUI): 175,99 Punkte

Aktueller Wochenchart (log) seit Juni 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Im Gold Bugs Index wurde eine Rallye bis 258,60 Punkte bis Mitte 2004 zunächst konsolidiert, dabei konnte der Kurs im Bereich des Supports bei 173,30 Punkten einen mittelfristigen Boden ausbilden und stieg bis Ende 2004 wieder an. Am Widerstand bei 240,81 Punkten ist der Index gescheitert und gerät zunehmend stärker unter Druck. Nach dem Ausbruch aus dem mittelfristigen Aufwärtstrend seit Anfang 2004 bei derzeit 199,00 Punkten steht der Kurs jetzt vor einer massiven Unterstützungszone. Zwischen 173,30 und 167,18 Punkten liegen auch der EMA 200 (rot) sowie ein gebrochener mittelfristiger Abwärtstrend und die bullische Pullbacklinie der Vormonate.

Prognose: Eine deutliche Gegenbewegung ist ausgehend von dieser Unterstützung wahrscheinlich. Das Potenzial wird dabei aber durch den bei 199,00 Punkten liegenden gebrochenen Aufwärtstrend begrenzt. Erst ein Anstieg über 207,75 Punkte auf Wochenschlussbasis bietet hier wieder deutliches Uppotenzial. Kippt der Kurs auf Schlussbasis unter 167,18 Punkte ab, sind im Extrem kurzfristig noch 155,00-153,39 Punkte erreichbar.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-5

Chart erstellt mit Qcharts


Amex Gold BUGS Index - Kurseinbruch
15.04. 17:25

AMEX Gold BUGS Index (HUI): 42,31 $ (+0,49%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Diagnose: Eine Rallye-Hoch bildete der AMEX Gold Bugs Index Ende 2003 bei 258,60 Punkten und ging in eine Korrektur über. Auf dem Retracement-Support bei 173,30 Punkten konnte der Kurs einen relativen Doppelboden ausbilden und mit dem Ausbruch über die 207,745 Punkte auch den mittelfristigen Abwärtstrend durchbrechen. Mit dem Scheitern am Widerstand bei 240,81 Punkten wurde hier im November 2004 ein „lower High“ ausgebildet, seitdem steht der Kurs wieder unter Druck. Zunächst konnte die aktuell bei 198,00 Punkten liegende mittelfristige Aufwärtstrendlinie gehalten werden, in dieser Woche erfolgt aber ein klarer Bruch nach unten.

Prognose: Es wird damit ein neues mittelfristiges Verkaufssignal ausgelöst, welches eine weitere Ausdehnung der Korrektur zur Folge haben dürfte. Ein Supportcluster baut sich mit dem gebrochenen Abwärtstrend und dem EMA 200 im Bereich 167,00-173,30 Punkte auf. Hier kann mit einer Gegenbewegung gerechnet werden. Weiter nachgebende Notierungen bis 155,00-153,39 Punkte sind mittelfristig aber nochmals wahrscheinlich. Die langfristig übergeordnete Aufwärtsbewegung ist im AMEX Gold Bugs bisher noch intakt. Ein neues prozyklisches Kaufsignal löst der Index bei Abschluss der Korrektur aus aktueller Sicht aber erst bei einem Ausbruch über den aktuell bei 221,50 Punkten liegenden mittelfristigen Abwärtstrend aus.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-6

Chart erstellt mit Qcharts


Amex Gold BUGS Index - Aufwärtstrend bestätigt
01.04. 17:25

AMEX GOLD BUGS Index (HUI) : 200,97 Punkte (-0,44%)

Aktueller Wochenchart (log) seit Mai 2002 (1 Kerze = 1 Woche).

Kurz-Kommentierung: Bis Ende 2003 gab es im AMEX GOLD BUGS eine Rallye bis 258,60 Punkte. Der Kurs bildete hier ein Doppeltop aus und brach Anfang 2004 aus dem langfristigen Aufwärtstrend nach unten aus. Im Bereich des bei 173,30 Punkten liegenden Retracement-Supports konnte sich der Kurs fangen und die Unterstützung Mitte 2004 erneut bestätigen. Mit dem Ausbruch über den bei 207,75 Punkten liegenden Widerstand wurde ein mittelfristiges Kaufsignal generiert, welches den Kurs bis an den Widerstand bei 240,81 Punkten hebeln konnte. Unter dem gebrochenen Aufwärtstrend fiel der Kurs aber wieder deutlich zurück und konnte sich im Februar auf dem mittelfristigen Aufwärtstrend fangen. Diese Unterstützung wird jetzt erneut bestätigt. Oberhalb des bei aktuell 196,00 Punkten liegenden mittelfristigen Aufwärtstrends bietet sich kurzfristig zunächst Potenzial bis in den Bereich 207,75 Punkte, darüber wird ein Anstieg an die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei 218,00 Punkten möglich. Ein neues prozyklisches Kaufsignal würde darüber mit einem Ziel in Richtung 240,081 Punkte ausgelöst. Negativ zu werten wäre im GOLD BUGS INDEX mittelfristig ein Rückfall unter die bei 196,00 Punkten liegende Aufwärtstrendlinie auf Wochenschlussbasis. In diesem Fall drohen weiter fallende Notierungen in Richtung 173,30 Punkte.

Amex-Gold-BUGS-Index-zieht-direkt-durch-Chartanalyse-Marko-Strehk-GodmodeTrader.de-7

Chart erstellt mit Qcharts