Analog Devices übertrifft im ersten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 1,44 USD die Analystenschätzungen von 1,32 USD. Der Umsatz liegt mit 1,56 Mrd. USD über den Erwartungen von 1,51 Mrd. USD.

Credit Suisse erhöht Kursziel für Analog Devices von 165 USD auf 200 USD. Outperform.

Quelle: Guidants News

Diese Zahlen gab der Konzern gestern vor Start der US-Börsen bekannt. Die Aktie verzeichnete daraufhin ein kleines Minus von 0,47 %.

Die Aktie befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Erst Anfang November durchbrach sie die wichtige Widerstandszone zwischen 124,78 und 127,39 USD. Anschließend schoss der Aktienkurs auf ein Hoch bei 162,98 USD nach oben. Dieses Hoch attackierte der Wert am Dienstag, scheiterte aber daran. Im gestrigen Handel fiel er zunächst auf die Unterstützung bei 155,53 USD zurück, erholte sich danach aber zügig. Zwischenzeitlich notierte die Aktie sogar im Plus, konnte dieses aber nicht halten.

Neues Kaufsignal möglich

Auf mittelfristige Sicht kann das Chartbild bullisch bewertet werden. Ein neues Kaufsignal ergäbe sich aber erst mit einem Tagesschlusskurs über 162,98 USD. Ein solcher Ausbruch würde den Weg bis zum noch offenen mittelfristigen Ziel bei rund 190 USD ebnen.

Sollte es allerdings zu einem Rückfall unter 155,53 USD kommen, wäre ein weiterer Rücksetzer gen 146,31 USD möglich.

DAIMLER - Rally hat noch Potenzial

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!
ANALOG-DEVICES-Wie-wurden-die-aktuellen-Zahlen-aufgenommen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Analog Devices Inc.