• Apple Inc. - Kürzel: APC - ISIN: US0378331005
    Börse: NASDAQ / Kursstand: 190,800 $

Am besten ist die Charttechnik dann, wenn sie hilft, das Potenzial einer Bewegung abzuleiten und "neuralgische Punkte" im Kursverlauf zu identifizieren, an denen eine starke Bewegung beginnen kann. Aber auch die Negation solcher Entscheidungsmarken kann Rückschlüsse über den weiteren Verlauf zulassen. Daher werde ich im Folgenden auf beide Möglichkeiten eingehen.

Sogenannte "measured moves" sind ein Phänomen, das an den Weltmärkten häufig auftritt und den Anleger dabei unterstützen kann, solche Entscheidungsmarken herauszuarbeiten. Dabei handelt es sich um zwei Strecken einer Trendphase, die in die gleiche Trendrichtung verlaufen und die gleiche Länge aufweisen. Erreicht die zweite der beiden Teilstrecken die Ausdehnung der ersten, kann (!) sich eine Bewegung in Gegentrendrichtung anschließen. In einigen Fällen kommt es sogar zu einer Trendwende.

Genau diese Konstellation könnte sich jetzt bei der Aktie von Apple ergeben. Denn die Aufwärtsbewegung seit dem Tief vom 27.04. bei 160,55 USD erreichte mit dem neuen Allzeithoch die Länge der letzten vorherigen Rallyphase vom 09.02. bis zum damaligen Rekordhoch bei 183,50 USD am 13.03.

Auch die zeitliche Ausdehnung der beiden in Trendrichtung laufenden Bewegungen und der zwischengeschalteten Korrektur unterstützen die These: Die Korrektur der ersten Bewegung war rund 1,618 mal so lange, wie die erste Bewegung. Heute und am kommenden Dienstag liegen die nächsten relevanten Zeitziele der Bewegungen. Das Timing des Artikels kommt also nicht von ungefähr.

Nachdem die Korrekturphase von 183,50 USD bis 161,00 USD zudem deutlich unter das 61,8 %-Retracementniveau (RTN) der ersten Aufwärtsbewegung geführt hatte, kündigte dies bereits begrenztes Aufwärtspotenzial an. Möglicherweise sogar eine mittelfristige Topbildung. Dieser tendenziell bärische Verlauf im April könnte jetzt also seine volle Wirkung entfalten.

Drei Varianten eines Korrekturverlaufes

Um es gleich vorweg zu sagen: Die "measuring move"-Konstellation würde bei einem deutlichen Anstieg über 196,00 USD aufgehoben werden und die Aktien von Apple ihre Rally bis 202,00 und 206,60 USD fortsetzen können. An diesen Zielmarken wäre dann wieder mit entsprechenden Gegenbewegungen zu rechnen. Noch notiert der Wert allerdings deutlich unter dem Allzeithoch und daher ist es sinnvoll, auf bärische Signale zu achten, die die These des measured moves untermauern.

Ein erstes Signal wäre der Bruch des 38,2 %-RTN des Zwischenanstiegs von 186,14 USD bis 194,20 USD. Denn bei Kursen unter 189,19 USD wäre diese letzte Kaufwelle neutralisiert. Abgaben unter 186,14 USD würden dann das erste kurzfristige Verkaufssignal liefern.

Als Ziele für eine Gegenbewegung kommen drei Niveaus infrage:

  1. die bullische Variante (grüner Pfeil): Es folgt eine sehr kurzen Korrektur, die nur an das 61,8 %-RTN des zweiten Anstiegs führt. Dieses liegt bei 181,34 USD. Endet die Korrektur dort, könnte sich der Wert anschließend direkt in Richtung 206 USD-Marke aufmachen.
  2. die neutrale Variante (grau): wie schon nach dem ersten Anstieg führt die Korrektur an den Bereich des 38,2 %-RTNs der letzten Trendphase, also bis 173,41 USD oder knapp darunter. In diesem Fall könnte das Allzeithoch anschließend erneut erreicht werden. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich dort dann ein bärisches Doppeltop ausbildet, wäre jedoch hoch.
  3. die bärische Variante (rot): Die gesamte Bewegung seit dem Tief bei 150,25 USD wird zu 61,8 % korrigiert. In diesem Fall würden die Aktien von Apple bis 167,00 USD fallen. Nachdem damit auch eine übergeordnete Aufwärtstrendlinie unterschritten wäre, könnte dies sogar den Auftakt für eine neue mittelfristige Abwärtsbewegung bilden, die den Kursverlauf in den kommenden Monaten prägt.APPLE-1-1-ist-kein-Unentschieden-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1

Fazit: Die Aktien von Apple sind unterhalb von 196,00 USD auf dem besten Weg, eine mehrwöchige Korrektur zu starten. Abgaben unter 186,14 USD würden den Startschuss für diese Korrektur liefern. Ziele liegen bei 181,34 / 173,41 und 167,00 USD. Darunter wäre ein übergeordnetes Verkaufssignal aktiv. Erst ein deutlicher Ausbruch über 196,00 USD würde kurzfristiges Aufwärtspotenzial bis 202,00 und 206,59 USD generieren. Die Gefahr einer Topbildung wäre damit jedoch nicht vom Tisch.

APPLE-1-1-ist-kein-Unentschieden-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-2
Apple Inc. Chartanalyse (Tageschart)