Apple Computer (AAPL / ISIN: US0378331005) : 67,95 $ (+3,59 %)

    Aktueller Tageschart(log) seit November 2005 (1 Kerze = 1 Tag)

    Kurz-Kommentierung: Die Apple Aktie konnte sich erwartungsgemäß weiter erholen und kann im Zuge der laufenden Aufwärtsbewegung den mittelfristigen Abwärtstrend, seitdem Bewegungshoch bei 86,40 $, nach oben brechen. Den Bullen gelingt damit ein entscheidender Schlag gegen die bärisch gestimmten Marktteilnehmer. In Kürze dürfte die schnellere exp. GDL (EMA50/blau) die exp. GDL (EMA200/rot) trendbestätigend von unten schneiden. Das nächste Zwischenziel notiert im Bereich des Horizontalwiderstands bei 73,00 $. Setzt die Aktie die Aufwärtsbewegung darüber hinaus fort, dürften auch wieder 86,40 $ auf dem Kurszettel erscheinen. Eingestreute Konsolidierungen bis 64,50 $ könnten zunächst als obligatorische Pullbackbewegung auf den Abwärtstrend seit Dezember 2003 eingestuft werden.

    Chart erstellt mit Qcharts


    APPLE - Nach den Zahlen geht es rauf

    20.07.2006 15:00

    Bei Apple Computer ist der Nettogewinn im zurückliegenden dritten Quartal um 47,5 Prozent auf 472 Millionen Dollar angewachsen. Dies entspricht 54 Cents je Aktie. Im Vorjahr waren lediglich 320 Millionen Dollar verdient worden. Der Umsatz des Rechner- und iPod-Herstellers verbesserte sich im gleichen Zeitraum um 24 Prozent auf 4,37 Milliarden Dollar.

    Die Analystenerwartungen hatten laut Thomson First Call bei einem Gewinn von 44 Cents je Aktie und 4,4 Milliarden Dollar Umsatz gelegen. Der Ausblick des Konzerns auf das laufende vierte Quartal lag ebenfalls deutlich oberhalb der Konsensprognosen.

    Apple Computer (AAPL / ISIN: US0378331005) : 60,98 $ (+12,72%)

    Aktueller Wochenchart(log) seit Oktober 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Kurz-Kommentierung: Nach der Bekanntgabe des Quartalsberichts ist die Aktie von Apple der vorbörsliche Gewinner. Der Kursverlauf hatte während der Korrektur seit dem Hoch bei 86,40 $ an den Vortagen die bei 51,60 $ liegende langfristige Aufwärtstrendlinie erreicht. Der leichte Bruch stellt sich als Fehlsignal dar, Apple steht bereits am Widerstand bei 60,17 $. Wenn die Aktie dieses Niveau auf Schlussbasis halten und klar über 60,17 $ aus dem Handel gehen kann, sind weitere Gewinne in Richtung des bei 66,10 $ liegenden mittelfristigen Abwärtstrends wahrscheinlich. Ein Rückfall unter das Tief der Vortage bei 50,16 $ lässt direkt weitere Verluste bis auf 45,44 $ erwarten. Auch längerfristig bietet sich bereits die Möglichkeit der Beendigung der Korrektur, die kurzfristige Entwicklung nach der Bekanntgabe des Quartalsberichts bleibt dahingehend aber noch zu beobachten.

    Chart erstellt mit Qcharts


    Nasdaq100: APPLE erreicht Aufwärtstrend, jetzt...

    10.07.2006 16:12

    Apple Computer (AAPL / ISIN: US0378331005) : 56,39 $ (+1,82%)

    Aktueller Wochenchart (log) seit September 2003 (1 Kerze = 1 Woche)

    Rückblick: Die Apple Aktie befindet sich seit April 2003 in einem intakten Aufwärtstrend. ImJanuar 2005 brach die Aktie dann über das alte AllTimeHigh aus 2000 bei 37,59 $ aus und kletterte auf ein neues bei 86,40 $. Dort startete im Januar 2006 eine Abwärtskorrektur, welche in der letzten Woche die Aufwärtstrendlinie seit Dezember 2003 erreichte. Der mittelfristige Aufwärtstrend ist zwar intakt, das kurz- und mittelfristige Chartbild ist denn och leicht angeschlagen. Die Aktie notiert nämlich zum erstem mal seit April 2003 wieder unterhalb des EMA50 auf Wochen- und des EMA200 auf Tagesbasis.

    Charttechnischer Ausblick: Steigt die Aktie jetzt wieder über 60,17 $ an, wechseln das kurz- und mittelfristige Chartbild wieder auf bullisch. Ein Kaufsignal wird aber erst bei einem Anstieg über den kurzfristigen Abwärtstrend bei aktuell 67,40 $ mit anschließendem Überwinden der 73,00 $ Marke ausgelöst. Die Ziele liegen dann bei 86,40 und 125,00 $. Fällt die Aktie hingegen unter 54,67 $ zurück, liegt bei 51,66 $ der primäre Aufwärtstrend seit April 2006. Erst dessen Bruch löst ein Verkaufsignal mit Zielen bei zunächst 45,44 und darunter 37,24 und 33,11 $ aus.

    Chart erstellt mit Qcharts

    Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.