Die Atlassian-Aktie konnte das im April vorgestellte Setup nicht umsetzen oder anders ausgedrückt: Der Trigger bei 241,04 USD wurde nicht ausgelöst. Vielmehr schlug der Tech-Titel noch einmal den Rückwärtsgang ein und korrigierte. Seit März weist der Titel aber zumindest ansteigende Tiefs auf. Schritt für Schritt arbeitete sich die Aktie wieder aufwärts bis an die Hürde bei 241,04 USD.

Durchaus zu erkennen ist im Chart die Struktur einer Bodenbildung, die aber erst noch aktiviert werden muss. Die Widerstandszone auf der Oberseite kann bei 241,04 bis 244,39 USD angesetzt werden. Ein Ausbruch über diese Hürde aktiviert den Boden und macht den Weg bis zum Allzeithoch bei 262,40 USD frei. Noch liegt das Signal aber nicht vor.

Weitere Angriffspunkte für Trader, allerdings aus antizyklischer Sicht, gibt es im Chart um 215 USD, wo sich der EMA200 und der Aufwärtstrend seit März zu einer Kreuzunterstützung treffen. Wiederum darunter wird ein Abverkauf in Richtung des Märztiefs bei 198,80 USD wahrscheinlich.

Fazit: Das Chartbild der Atlassian-Aktie ist durchaus konstruktiv. Ein finales Ausbruchssignal zur Oberseite liegt aber noch nicht vor. Trader setzen sich daher einen Alarm über 244,39 USD oder alternativ antizyklisch bei 215 USD.

Jahr 2020 2021e* 2022e*
Umsatz in Mrd. USD 1,61 2,05 2,36
Ergebnis je Aktie in USD
-1,43 1,34 1,45
Gewinnwachstum - 8,21 %
KGV - 174 161
KUV 36,2 28,4 24,7
PEG neg. 19,6
*e = erwartet
ATLASSIAN-Der-Trigger-bleibt-bestehen-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
Atlassian-Aktie

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über Guidants. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über Guidants mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über Guidants erfahren Sie hier. Schauen Sie sich in diesem Zusammenhang unbedingt auch unseren neuen Zertifikate-Modus im Charting an. So leicht ging Derivate-Trading noch nie von der Hand!