• AT & T Inc. - Kürzel: SOBA - ISIN: US00206R1023
    Kursstand: 32,385 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • AT & T Inc. - WKN: A0HL9Z - ISIN: US00206R1023 - Kurs: 32,385 $ (NYSE)

Trotz blutroter US-Indizes gelingt es der Aktie des Medien-Giganten AT&T um mehr als einen halben Prozent zu steigen. Der Break-Out über die kurzfristige Abwärtstrendlinie (rot gestrichelt) steht somit kurz bevor und das an einem solchen Tag. Einfach nur stark! Hinzukommt, dass die Bullen den EMA 50 daily verteidigen können und dieser Durchschnitt quasi als Sprungbrett dienen könnte. Noch ist der Break-Out nicht gelungen, sollte dies aber der Fall sein, dann könnte die Gap-Unterkante bei 33,30 USD angesteuert werden. Ein Scheitern der Käufer würde wahrscheinlich zum Rutsch unter den EMA 50 daily führen und mit möglichen Abgaben bis 31 USD verbunden sein.


Auf meinem Guidants-Desktop setze ich konkrete Handelsideen in einem 20.000 EUR Echtgelddepot um!
Folgen Sie mir und traden Sie mit!


AT & T ist nach Verizon das zweitgrößte Telekommunikationsunternehmen in den Vereinigten Staaten und das drittgrößte der Welt. In den USA ist es aber vor allem für seinen shitty service bekannt. Außerdem ist der Konzern der weltweit größte Pay-TV Anbieter. Kein Wunder stoß der Zusammenschluss mit Time Warner's auf großen Protest. Die Argumentation beider CEOs vor dem US-Senat, dass die Fusion dem Wettbewerb eher helfen wird als ihn zu hemmen klingt fast wie ein schlechter Witz. Dennoch wurde das Vorhaben durch gewunken. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Mit der Zusammenlegung der Geschäfte steigt AT & T nun auch zum zweitgrößten Breitbandanbieter und drittgrößten Videoanbieter in den USA auf. Ein Medien-Gigant wurde geschaffen mit dem kaum ein Wettbewerber mithalten werden kann. Mal schauen ob sie es dieses Mal schaffen die Fusion langfristig erfolgreich zu gestalten. Den etwas älteren dürfte noch der Zusammenschluss von AOL und Time Warner's im Kopf sein, welcher in einem Desaster endete.

Nachfolgend die wichtigsten key facts, die aus der Konsolidierung folgen:

  • Premium Content: Mit HBO, Turner und Warner Bros vereint AT & T nun eine wahre Goldgrube unter ihrem Dach. Vor allem mit HBO hat sich der Konzern das Aushängeschild des US-amerikanischen Kabelfernsehens gesichert.
  • Kundenstamm: Mit über 170 Mio. D2C-Verbindungen über die verschiedenen Geschäftsfelder hinweg, könnten die Streaming-Services von AT & T deutliches Wachstum erleben. HBO NOW könnte hier eine wesentliche Rolle spielen.
  • High-Speed Netzwerk: An dieser Stelle möchte ich einen original Satz von der Unternehmens Website von AT & T einfügen: "The more customers engage with premium content the more access they will need to network bandwidth." Klar, aber der Wettbewerb soll ja dadurch angeregt werden ;).