Nach einer steilen Erholung, die auch über eine mittelfristige Abwärtstrendlinie führte, wurden die Aktien von Schoeller-Bleckmann im Mai von einer Verkaufswelle erfasst und fast an die Unterstützung bei 64,96 EUR gedrückt. Aber kurz vor einem weiteren bärischen Signal gelang zuletzt eine Bodenbildung bei 67,50 EUR. Seither zieht der Wert an den Widerstand bei 75,18 EUR und das Zwischenhoch bei 76,70 EUR an.

Werden die Hürden aus dem Weg geräumt, dürfte sich die aktuelle Erholung bis 81,27 -81,70 EUR ausdehnen. Dort entscheidet sich der weitere Verlauf, denn ein Anstieg über die Marke würde für eine Kaufwelle bis 89,90 EUR sorgen.Ein Abprallen an der Hürde würde dagegen für eine Korrektur bis 76,70 EUR sprechen.

Scheitern die Käufer dagegen schon an der Hürde bei 76,70 EUR, wäre ein weiterer Test der 67,50 EUR-Marke die Folge. Darunter könnte nur noch der Support bei 64,96 EUR einen Abverkauf bis 53,05 EUR aufhalten.

ATX-Aktie-am-Longtrigger-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Schoeller-Bleckmann AG