• Aumann AG - Kürzel: AAG - ISIN: DE000A2DAM03
    Börse: XETRA / Kursstand: 15,440 €

Eine der schwächsten deutschen Aktien ist in 2019 die Aumann-Aktie. Im August wurde ein neues Allzeittief bei 12,20 EUR erreicht und eine Erholung gestartet, die jetzt auf starken Widerstand trifft. Wie sehen die Tradingszenarien aus?

Bullen oder Bären - Jetzt wird es sich zeigen!

Die Aktie erreicht aktuell mit dem EMA50, der Gap-Unterkante und der potenziellen Oberkante einer bärischen Flagge ein Widerstandscluster, wo es gestern schon zu Gewinnmitnahmen kam. Wie es weitergeht, ist offen.

WERBUNG

Im bärischen Szenario kippt der Wert jetzt nach unten hin weg und rutscht ans Allzeittief und darunter optional weiter bis an die Trendkanalunterkante bei 10,00 - 10,30 EUR zurück. Demnach könnten sich auf dem aktuellen Niveau Shortchancen mit Stops oberhalb von 16,50 EUR ergeben.

Auf der anderen Seite würde mit einem Anstieg über 16,50 EUR eine weitere Erholungswelle möglich werden. Longchancen könnten sich also bei einem Stunden- und Tagesschluss oberhalb von 16,50 EUR ergeben. Tradingziele liegen dann bei 17,74 (Gap Close) und 20,00 - 21,50 EUR, Absicherungen könnten unterhalb von 15,40 EUR gesetzt werden.

AUMANN-Hier-scheiden-sich-die-Geister-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Aumann AG Chartanalyse