• Aurubis AG - Kürzel: NDA - ISIN: DE0006766504
    Börse: XETRA / Kursstand: 50,820 €

Aurubis verfehlt im vierten Quartal mit einem operativen EBIT von €88 Mio (VJ: €71 Mio) und einem operativen Gewinn vor Steuern von €82 Mio (VJ: €62 Mio) die Analystenschätzungen von €100 Mio bzw. €96 Mio. Umsatz mit €2,53 Mrd (VJ: €2,94 Mrd) unter den Erwartungen von €2,73 Mrd. Trotzdem erhöht Aurubis die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr auf €1,35 (VJ: €1,00) je Aktie. Analysten hatten jedoch durchschnittlich mit €1,53 gerechnet. Das Unternehemen erwartet im laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 ein deutlich geringeres operatives Ergebnis.

Wie stellt sich die charttechnische Situation dar?

Am 29. April 2015 erreichte die Aktie von Aurubis ein Hoch bei 60,98 Euro. Danach geriet der Wert in eine Korrektur und fiel auf ein Tief bei 49,90 EUR zurück. Von dort aus erholte er sich wieder und attackierte von Ende Oktober bis Mitte November den Widerstand bei 60,32 EUR. Dabei kletterte er auf das aktuelle Allzeithoch bei 62,23 EUR. Mitte November kam es aber schon zu einem ersten Rückschlag. Dabei fiel die Aktie auf 56,62 EUR zurück. Dieses Tief durchbricht sie heute mit einem großen Abwärtsgap. Trotz einer zwischenzeitlichen Erholung steht sie auch im Tagesverlauf unter Druck.

Die nächste Haltestation ist das Tief bei 49,90 EUR. Dort könnte sich der Wert zunächst einmal etwas stabilisieren. Ob es allerdings zu einer Bodenbildung reicht, ist eher zweifelhaft. Sollte es zu einem signifikanten Bruch der Unterstützung bei 49,90 EUR kommen, würden weitere Abgaben in Richtung 40,00 EUR drohen. Damit sich das Chartbild wieder etwas stabilisiert, müsste der Wert über 56,62 EUR ansteigen, was aber aktuell eher unwahrscheinlich ist.

AURUBIS-Kurseinbruch-nach-Quartalszahlen-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
aurubis