• Aurubis AG - Kürzel: NDA - ISIN: DE0006766504
    Börse: XETRA / Kursstand: 54,680 €

Aurubis dürfte, ohne dass ich dieses statistisch nachgeprüft habe, in der letzten Woche eine der stärksten Wochen, wenn nicht sogar die stärkste Woche ihres Börsenlebens überhaupt erlebt haben. Die Aktie verteuerte sich nach Vorlage der Quartalszahlen umfasst 25 % (Aurubis – Kursfeuerwerk nach den Zahlen) und erreichte damit ein neues Jahreshoch. Damit dürfte klar sein, dass die Aktie aktuell in einem Aufwärtstrend gehandelt wird. Trader und Investoren stellen sich nun die Frage, wie weit die Rally noch laufen kann. Mit einem solchen Kurssprung wie dem der letzten Woche hat man natürlich bereits viel Potenzial verbraucht und erreichte Gewinne möchte man natürlich nach Möglichkeit auch nicht mehr hergeben.

Mögliche Ziele für Aurubis

Auf fundamentaler Ebene gab es in der letzten Woche bereits einige Banken, die sich positiv zu Aurubis geäußert haben. Viele mussten ihre Kursziele nach oben hin anpassen. Die Bandbreite dieser Anpassungen reicht von 50 EUR bis hin zu knapp 60 EUR.

Zumindest aus dieser Perspektive dürfte klar sein, dass die Aktie tatsächlich bereits viel ihres Potenzials bereits verbraucht zu haben scheint. Erschwerend kommt hinzu, dass auch charttechnisch der Bereich bei 58 bis knapp 61 EUR problematisch erscheint. Um dies zu erkennen ist ein Blick auf den Monatschart nötig.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

Hier ist gut zu sehen, dass die Aurubis-Kurse lange Zeit ausschließlich zwischen 35 und 60 EUR gehandelt wurden und sich der Ausflug darüber 2017/18 nicht lange halten konnte. In dieser Region von einer Konsolidierung auszugehen, ist alles andere als unwahrscheinlich. Die Bullen müssen charttechnisch sogar die Daumen drücken, dass es im Anschluss nicht wieder zu einem Kurssturz zurück bis auf 35 EUR kommt. Prognostizieren würde ich einen solchen jetzt noch nicht, das Szenario sollte jedoch im Hinterkopf bleiben.

Und wenn wir schon bei den Extremen sind, darf natürlich auch das bullische Szenario nicht unerwähnt bleiben. In diesem Fall gelingt es den Käufern wie schon vor einigen Jahren, auch den Widerstandsbereich um 60 EUR nachhaltig zu knacken. Die Aktie könnte dann tatsächlich in Richtung Allzeithoch durchstarten.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

AURUBIS-Wie-weit-kann-die-Rally-laufen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1