Scout24 erzielte im 3. Quartal einen Konzernumsatzerlös von 97,5 Mio. EUR. Das entspricht einem Umsatzplus von rund 9 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Das EBITDA legte jedoch nur um rund 4,5 Prozent auf 54,5 Mio. EUR. zu. Im Ausblick auf 2021 erwartet das Management ein Umsatzwachstum von etwa 9 Prozent und eine EBITDA-Marge aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit von 57 % bis 58 % (bisher: "bis zu 60 %). Kann das angekündigte Rückkaufprogramm für einen Anstieg bis an diese Widerstandslinie sorgen? Wo sollte die Scout-Aktie spätestens wieder nach oben drehen? // Quelle: Guidants News

Artikel wird geladen