• GRAMMER AG - Kürzel: GMM - ISIN: DE0005895403
    Börse: XETRA / Kursstand: 42,37 €
  • DAX - Kürzel: DAX - ISIN: DE0008469008
    Börse: XETRA / Kursstand: 9.902,76 Punkte
  • DAXsector Automobile - Kürzel: CXPA - ISIN: DE0009660084
    Börse: XETRA / Kursstand: 1.518,16 Punkte
  • Continental AG - Kürzel: CON - ISIN: DE0005439004
    Börse: XETRA / Kursstand: 169,10 €
  • Volkswagen AG - Kürzel: VOW - ISIN: DE0007664005
    Börse: XETRA / Kursstand: 191,75 €
  • BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 93,57 €
  • Daimler AG - Kürzel: DAI - ISIN: DE0007100000
    Börse: XETRA / Kursstand: 69,28 €

In den letzten Monaten konnte die deutschen Automobil-Werte den DAX klar outperformen. Der Vergleich zwischen DAXsector Automobile und dem DAX zeigt eine deutliche Überholspur seit rund einem Jahr an.

Vergleich DAX und DAXsector Automobile

AUTOMOBILE-DAXSEKTOR-Kommt-jetzt-der-Einbruch-Chartanalyse-Stefan-Salomon-GodmodeTrader.de-1
DAXsector Automobile Vs DAX

Die deutschen Automobilwerte konnten sich gegenüber dem DAX deutlich nach oben ablösen.

Vergleich DAXsector Automobile

AUTOMOBILE-DAXSEKTOR-Kommt-jetzt-der-Einbruch-Chartanalyse-Stefan-Salomon-GodmodeTrader.de-2
DAXsector Automobile intern

Auch die kleineren Automobil-Werte konnten sich von gut behaupten. Allen voran der Sitzmöbelhersteller Grammer. Auch Continental mit deutlicher Aufwärtsbewegung seit einem Jahr.

DAXsector Automobile – Wochenkerzen

AUTOMOBILE-DAXSEKTOR-Kommt-jetzt-der-Einbruch-Chartanalyse-Stefan-Salomon-GodmodeTrader.de-3
DAXsector Automobile weekly

In den letzten Wochen nun jedoch erste Bremsspuren. Die Wochenkerzen zeigen kleine Kerzen auf. Der Markt in einer abwartenden Haltung. Der Aufwärtstrend seit 08/2013 ist noch intakt. Die vorherigen Wochenkerzen größtenteils positiv. Die letzten vier Wochenkerzen weisen aber auch ein Warnsignal auf, ein kleines bearish engulfing.

DAXsector Automobile – Tageskerzen

AUTOMOBILE-DAXSEKTOR-Kommt-jetzt-der-Einbruch-Chartanalyse-Stefan-Salomon-GodmodeTrader.de-4
DAXsector Automobile daily

Die Tageskerzen mit zwei kleinen Kerzen und hohen Umsätzen am 19. Und 20. Juni. Hier könnte sich eine Umverteilungs-Phase entwickeln. Ein klares Warnsignal! Aber noch kein Verkaufssignal. Dieses würde aktiv, sofern die Range der letzten vier Wochen nach unten aufgelöst wird mit einem Break der beiden Unterstützungen 1.498 und 1.478 Punkten. Ein Breakversuch des Aufwärtstrend-Kanals wäre dann zu erwarten. Ein positives Signal ergibt sich bei einem Anstieg über ca. 1.550 mit der runden Marke von 1.600 Punkten als Kursziel.

Fazit:

Anleger, die derzeit in Autoaktien und Aktien von Autozulieferern investiert sind, sollten die weitere Entwicklung gut im Auge behalten. Denn auch die fundamentalen Daten – hier vor allem aus Westeuropa – sind eher als „Bedenkenträger“ zu interpretieren. Im Mai vermeldete der Autoherstellerverband ACEA zwar ein Plus von 4% bei den PKW-Neuzulassungen in Westeuropa. Doch insgesamt war der Mai der zweitschlechteste Mai seit fast 20 Jahren. Ob dieser schwache Trend für die europäischen Hersteller von den USA und vor allem auch China zukünftig weiter aufgefangen werden kann, bleibt ein wenig fraglich. Noch stimmen hier die Zahlen, auch wenn in den USA die Zahl der PKW-Neuzulassungen stagnierte. Ein kippen der Nachfrage in den Schwellenländern und China dürfte aber recht kräftige Einbußen auch in den Börsenkursen hinterlassen.

Einen Desktop zum Automobil-Sektor finden Sie auf Guidants.

Viel Erfolg - Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst GodmodeTrader.de