• AXA S.A. - Kürzel: AXA - ISIN: FR0000120628
    Börse: XETRA / Kursstand: 24,550 €

Hin und Her - das war das Motto des Wertpapiers aus dem CAC40 seit nun mehr knapp zwei Jahren. Während dieser Zeit jedoch wurde eine inverse Schulter-Kopf-Schulter Formation ausgebildet, welche aus einem Lehrbuch für Charttechnik hätte stammen können. Ende letzten Jahres gelang dann endlich der Durchbruch über die Nackenlinie. Seitdem erfolgt erneut eine Seitwärtsbewegung, doch die jüngsten Verkäufe bieten eine ideale Chance, um nun auf eine mittelfristige Aufwärtsbewegung zu spekulieren.

AXA-Hier-könnte-eine-Rally-starten-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
AXA-Aktie (Wochenchart)

Bullisches kurzfristiges Tradingsetup

WERBUNG

Nachdem der Anteilsschein bei 25,5 EUR ein Doppeltop ausgebildet hat, folgten kurze aber intensive Verkäufe. In den letzten Tagen konnte der Wert diese abfangen und beginnt sich seither von jenen zu erholen. Nun bieten sich zwei Wege, um kurzfristig die Aktie zu handeln. Entweder setzt man auf eine sich weiter fortsetzende Erholung oder man wartet gezielt auf einen weiteren Rücksetzer bis zum Bereich bei 24 EUR. Idealerweise würden nochmals Verkäufe einsetzen, um das CRV aufzubessern. In beiden Fällen ist das Ziel 25,5 EUR. Hier trifft das Wertpapier auf einen Kreuzwiderstand aus horizontalem Widerstand und Abwärtstrendlinie. Daher könnte es hier turbulenter werden. Bei diesem Setup würden sich zwei Stop-Levels anbieten. Für sehr kurzfristig agierende Akteur wäre ein Stop beim Reboundlevel und 61,8 %-Retracement der 2018'er Verkaufswelle (Strecke 27,58 - 18,40 EUR) ideal gelegen. Möchte man der Aktie etwas mehr Spielraum zur Verfügung lassen, würde sich ein Stop unter dem EMA200 bei ca. 23,50 EUR anbieten.

Bullisches mittelfristiges Tradingsetup

Würde sich das kurzfristige Szenario vollziehen und sogar der Clusterwiderstand mit einem nachhaltigen Anstieg über 25,6 EUR durchbrochen werden, würde das nächste Kursziel bei 27,6 EUR liegen. Hier wäre das CRV perfekt, da der Stop direkt bei 25,5 EUR positioniert werden könnte. Gelänge sogar der Clou und es würde ein neues Rekordhoch erreicht werden, würde das Projektionsziel der inversen SKS endgültig aktiviert werden und weiteres Kurspotenzial wäre vorhanden. Doch zunächst Step-by-Step.

AXA-Hier-könnte-eine-Rally-starten-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-2
AXA-Aktie