In der Big-Picture-Analyse von Ende Juli wurde ein mittelfristig bullisches Szenario beschrieben. Der Druckaufbau der Käufer hat seitdem zugenommen. Die Konsolidierung im Bereich der Jahreshochs hat durchaus konstruktiven Charakter, es könnte sich um eine Fortsetzungsformation im Aufwärtstrend handeln. Die Handelsbedingungen für die neue Woche sind klar definiert.

Ausbruch auf neue Jahreshochs abwarten

Erneut ist die Gelegenheit günstig für die Bullen. Im besten Fall wird der Druckaufbau nach oben hin aufgelöst. Klettert die Aktie intraday und per Tagesschlusskurs über 10,90 EUR, könnte ein Kaufwelle starten. Bei 12 EUR und am 2019er Hoch bei 14,28 EUR liegen dann die nächsten Ziele. Darüber hinaus wäre Platz bis zum Widerstandsbereich bei 15,96 - 16,68 EUR.

Prallt die Aktie hingegen an den Jahreshochs nach unten hin ab und fällt per Tagesschlusskurs unter 9,60 EUR zurück, könnten Rücksetzer bis rund 9 EUR folgen. Darunter entstehen kurzfristige Verkaufssignale für Abgaben bis 7,80 - 8,20 EUR.

Fazit: Die Aktie sollte ab jetzt kurzfristig beobachtet werden, ein Ausbruch auf neue Jahreshochs könnte weiter steigende Kurse nach sich ziehen. Ausbruchstrader sowie mitte- bis langfristige Anleger könnten dann prozyklische Einstiegssignale erhalten.

B-R-A-I-N-Gelingt-endlich-das-Kaufsignal-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BRAIN Biotechnology AG Aktie

Auch interessant:

SIEMENS - Konsolidierungstief gefunden?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!