Die Papiere konnten den seit Ende Oktober 2017 bestehenden Abwärtstrendkanal durchbrechen. Aus technischer Sicht haben die Aktien des Brennstoffzellenherstellers nun gute Chancen das Zwischenhoch (vom September 2018) bei 4,62 USD anzulaufen. Das Aufwärtspotenzial würde somit ausgehend vom aktuellen Kursniveau bei ca. 17 Prozent liegen.

ANZEIGE

Schluss mit den vielen Browser-Tabs: Die All-in-One-Lösung für Trader und Investoren ist da. Jetzt kostenlos Guidants nutzen!

Ein erneuter Rückfall unter die zuvor genannte Abwärtstrendlinie des Trendkanals bzw. ein Bruch des vielfach beachteten EMA50 würde das Chartbild erneut eintrüben und es bestünde die Gefahr, dass auch der EMA200 und der darunterliegende Unterstützungsbereich bei 2,49 bis 2,25 USD zum wiederholten Mal seine Standfestigkeit unter Beweis stellen muss.

Verpassen Sie keine meiner Analysen mehr! Folgen Sie mir auf der Investment- und Analyseplattform Guidants!

BALLARD-POWER-Das-Ausbruchsszenario-läuft-an-Chartanalyse-Frederik-Geiger-GodmodeTrader.de-1
Ballard-Power-Systems-Aktie (Wochenchart)

Hinweis: Der NASDAQ-Chart unterliegt Währungseffekten.